St. Pölten Konkret

Mini Med Studium startet wieder

19.01.2017, von Andrea Jäger

sk01 43 mini med dr. stromer studio-portrait
Im Bild (1/1): Am 25. Jänner startet das Mini Med Studium mit OÄ Dr. Waltraud Stromer. (Foto: privat)

Auch 2017 gibt es ganzjährig wieder interessante Vorträge im Rahmen des Mini Med Studiums.

Erster Vortrag am 25. Jänner:
Sind Rückenschmerzen unvermeidbar? Neueste Erkenntnisse zur Vorbeugung und Therapie
Kreuz- und Rückenschmerzen gehören zu den weit verbreitetsten gesundheitlichen Beschwerden überhaupt! Die Ursachen können so vielfältig sein wie die Art der Kreuzschmerzen. Oft werden degenerative Veränderungen an Bandscheiben und Wirbelgelenken als Ursache angesehen, hartnäckige Kreuzschmerzen können aber auch auf Erkrankungen anderer Organe hinweisen. Was unterscheidet den akuten vom chronischen Kreuzschmerz? Welche chirurgischen und nicht-chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten gibt es heute? Wann sind operative Eingriffe sinnvoll? Kann man dem Auftreten von Kreuzschmerzen vorbeugen? Welche möglichen Ursachen und Hinweise auf Erkrankungen gibt es? Referentin: OÄ Dr. Waltraud Stromer, Oberärztin an der Anästhesieabteilung im Landesklinikum Horn

Zweiter Vortrag:

1. Februar: Lustvoll Altern - Hormone, Sexualität und "Im Leben Bleiben"
Eigenständig und gesellig bleiben, das hält auch im höheren Alter gesund. Wer im Alter körperlich und geistig in Schwung bleibt, sorgt Depressionen und Verzweiflung vor. Der Körper wird älter und ist nicht mehr so beweglich wie früher. Doch das bedeutet nicht, vollkommen hilflos zu sein. Man kann vielleicht keinen Marathon mehr laufen, aber trotzdem ist es wichtig in Bewegung zu bleiben und den täglichen Fußweg zum Einkaufen nicht auszulassen. Selbstständigkeit zu wahren, bedeutet Zufriedenheit und ein positives Lebensgefühl. Verschiedene Kurse besuchen, sich mit Bekannten treffen und geistig aktiv bleiben, das hält fit und gesund. So verliert man auch im Alter nicht die Lust am Leben. Wie funktioniert „Lustvoll Altern“? Was gehört auch im Alter zum Leben dazu? Wie fühlt man sich auch im Alter lebendig und bleibt aktiv? Referent: Ass. Dr. Simon Turba, Klinische Abteilung für Urologie und Andrologie, Universitätsklinikum St. Pölten

Ort: Kulturhaus Wagram, Saal „Wagram“, Oriongasse 4, 3100 St. Pölten, 19 bis 21 Uhr, keine Anmeldung erforderlich! Eintritt frei! Informationen: http://www.minimed.at oder Tel 0810081060


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice