St. Pölten Konkret

Projekt ELONGÒ sucht ehrenamtliche Buddies

21.10.2014, von Andrea Jäger

sk12 41 elongo
Im Bild (1/1): Das Integrationsprojekt Elongó sucht ehrenamtliche Buddies für die gemeinsame Betreuung von Flüchtlingsfamilien. (Foto: zVg)

Elongó bedeutet auf Lingala, einer zentralafrikanischen Sprache, soviel wie „gemeinsam, zusammen“. Und das Gemeinsame steht bei diesem Projekt des Integrations- und Bildungszentrum St. Pölten (IBZ) im Zentrum.

Ehrenamtliche „Buddies“ treffen über einen vereinbarten Zeitraum regelmäßig anerkannte Flüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte und unterstützen diese, sich in Österreich zu orientieren, die neue Sprache zu üben und Kontakte zu knüpfen.

Gemeinsam wird gekocht, Aufgaben mit den Kindern gemacht, ein Ausflug unternommen oder einfach eine Tasse Tee getrunken. Erfahrene BeraterInnen des IBZ St. Pölten stehen den Buddies als Kontaktpersonen unterstützend zur Verfügung. Der Prozess der Integration erfordert ein aufeinander zugehen von beiden Seiten, wobei alle gemeinsam viel von diesem kulturellen Austausch mitnehmen und ihren Horizont erweitern können.
Aktuell sind 21 Buddies im Einsatz, jedoch gibt es noch viele Flüchtlingsfamilien die sich einen Buddy wünschen, weshalb weiterhin Menschen gesucht werden, die das Integrationsprojekt Elongó unterstützen wollen. Neben der professionellen Beratung durch die MitarbeiterInnen im IBZ St. Pölten sind die Buddies eine wichtige Stütze im Alltag der Flüchtlingsfamilien, für die sich der Aufbau sozialer Netzwerke in der neuen Heimat, vor allem zu Beginn des Integrationsprozesses, oft als eine schwierige Herausforderung darstellt.

Am Elongó Projekt interessierte Personen können sich beim IBZ St. Pölten melden:
Diakonie Flüchtlingsdienst gem. GmbH
Integrations- und Bildungszentrum St. Pölten
Email: elongo@diakonie.at
Tel: +43 (0) 2742/ 71 473
Mobil: +43 (0) 664/889 82660

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice