St. Pölten Konkret

NEIN zu Gewalt an Frauen

24.11.2017, von Mag. Martina Eigelsreiter

internationaler tag gegen gewalt an frauen_fahnenhissen_1
Im Bild (1/1): Die Frauenplattform St. Pölten setzt mit der Fahnenaktion ein sichtbares Zeichen für ein freies Leben ohne Gewalt an Frauen. v.l.n.r.: Gemeinderätin Jutta Buchegger, Mag.a Barbara Wegscheider (Leiterin NÖ Frauentelefon / NÖ Hilfswerk), Maria Hahn (Haus der Frau / Frauenhaus St. Pölten), Mag.a Barbara Bichler-Schätz (Leiterin NÖ Frauentelefon / NÖ Hilfswerk), Ulrike Limberger (Frauen- und Mädchenberatungsstelle Frauenzentrum St. Pölten), Petra Fischer ( (Leiterin Mutter-Kind-Wohnheim / Caritas St. Pölten), Karl Tanzberger, Mag.a Martina Eigelsreiter (Leiterin Büro für Diversität der Stadt St. Pölten), Ivan Stanic (Büro für Diversität der Stadt St. Pölten), Maria Imlinger (Leiterin Haus der Frau / Frauenhaus St. Pölten), Stadtpolizeikommandant Oberst Bäuchler, Ilse Knell (Büro für Diversität der Stadt St. Pölten), Christine Plank (Betriebsseelsorge und KFB – Katholische Frauenbewegung St. Pölten), Mag.a Marlies Leitner (Leitung Gewaltschutzzentrum NÖ) (Foto: Corina Muzatko)

Im Rahmen der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ wird weltweit von 25. November bis 10. Dezember das Recht auf ein gewaltfreies Leben eingefordert. Die Frauenplattform St. Pölten beteiligt sich auch heuer wieder an dieser Internationalen Kampagne. Vor dem Rathaus wurde die Fahne „frei leben ohne gewalt“ gehisst. Zur aktuellen Situation in St. Pölten sprachen die Leiterin des Gewaltschutzzentrums Mag.a Marlies Leitner, Frauenhaus-Leiterin Maria Imlinger, Stadtpolizeikommandant Oberst Franz Bäuchler und Gemeinderätin Jutta Buchegger.

Zahlen vom 1. Jänner - 31. Oktober 2017

81 Anzahl der Betretungsverbote, die in der Stadt St. Pölten von der Polizei ausgesprochen wurden

1.093 Anzahl der Betretungsverbote, die niederösterreichweit von der Polizei ausgesprochen wurden

2.057 Anzahl der Personen, die vom niederösterreichischen Gewaltschutzzentrum beraten wurden

63 Frauen, 65 Kinder – Gesamtzahl der Frauen & Kinder, die im St. Pöltner Frauenhaus Zuflucht suchten

6.141 Gesamtnächtigungen im Frauenhaus St. Pölten

Zahlen von 2016

94 Anzahl der Betretungsverbote, die in der Stadt St. Pölten von der Polizei ausgesprochen wurden

1.402 Anzahl der Betretungsverbote, die niederösterreichweit von der Polizei ausgesprochen wurden

2.406 Anzahl der Personen, die vom niederösterreichischen Gewaltschutzzentrum beraten wurden (80% der Gewaltbetroffenen waren weiblich, 93% der Gefährder waren männlich)

81 Frauen, 93 Kinder – Gesamtzahl der Frauen & Kinder, die im St. Pöltner Frauenhaus Zuflucht suchten

8.545 Gesamtnächtigungen im Frauenhaus St. Pölten

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2017 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice