St. Pölten Konkret

Theaterstück Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar

17.03.2015, von Andrea Jäger

theaterstück_curie_meitner_lamarr_unteilbar
Im Bild (1/1): Begeistert von dem Stück zeigten sich die Vertreterinnen der Frauenplattform St. Pölten mit Schauspielerin Anita Zieher (6.v.l.) und Regisseurin Sandra Schüddekopf (7.v.l.) (Foto: Faschingeder)

Anlässlich des Internationalen Frauentages lud die Frauenplattform St. Pölten am Freitag, den 13. März im Bildungshaus St. Hippolyt bei freiem Eintritt zum Theaterstück „Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar“ ein.

Dieses Theaterstück greift drei herausragende Pionierinnen auf, die exemplarisch für die Errungenschaften von Frauen im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich stehen: die zweifache Nobelpreisträgerin und Entdeckerin der Radioaktivität Marie Curie, die österreichische Atomphysikerin Lise Meitner und die aus Österreich stammende Hollywood-Schauspielerin Hedy Lamarr, die das Frequenzsprungverfahren entwickelt hat, das bis heute eine wichtige Rolle im Mobilfunk spielt.
So unterschiedlich sie in ihren Lebensentscheidungen waren, so unvermutet weisen ihre Biografien Parallelen auf. Ausschnitte aus ihrem Leben, Erfolge und Hindernisse verflechten sich in dem 90-minütigen Theaterabend mit den Forschungsinhalten und der Leidenschaft für ihr Tun.
Unter der Regie von Sandra Schüddekopf spielt Anita Zieher diese drei Frauen in einer Koproduktion von portraittheater und Theater Drachengasse.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice