St. Pölten Konkret

Noch mehr Wohnungen für Junge

26.11.2015, von Thomas Kainz

8y3a6850
Im Bild (1/1): Ende November fand der Spatenstich für das nächste Projekt für "Junges Wohnen"-Projekt in St. Pölten statt. (Foto: Alpenland)

Kurz nach der Schlüsselübergabe des ersten Projektes für "Junges Wohnen" in St. Pölten fand nun der Spatenstich für weitere 29 Wohneinheiten in Wagram statt.

Der erste Schritt in die Unabhängigkeit und in die ersten eigenen vier Wände bedeutet für viele junge Menschen und Jungfamilien eine sehr große Herausforderung. Die Problematik – einerseits die Wunschvorstellungen, andererseits die finanziellen Möglichkeiten – ist vorprogrammiert. Genau da greift das zukunftsweisende Wohnprojekt ein. Geboren wurde diese Idee in St. Pölten vor rund zwei Jahren von Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Landeshauptmann-Stellvertrter Mag. Wolfgang Sobotka. Das erste Wohnhaus wurde vor wenigen Wochen in der St. Pöltner Tauschergasse eröffnet.

In ganz Niederösterreich finden seitdem Nachfolgeprojekte statt, in St. Pölten hat nun die Alpenland in Zentrumsnähe bei der Traisen den Spatenstich für 29 weitere, günstige Wohneinheiten mit 54 bis 60 Quadratmeter auf vier Geschoßen für junge Menschen durchgeführt. Die Fertigstellun ist für 2017 geplant.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice