St. Pölten Konkret

China, Japan und die USA – Youth Unlimited unterwegs

16.12.2015, von Heinz Steinbrecher

youth unlimited
Im Bild (1/1): Die SchülerInnen berichteten bei der Abschlussveranstaltung von „Youth Unlimited“ im Rathaus von ihren Auslandsaufenthalten in den Partnerstädten.(Foto: Josef Vorlaufer)

Am 14. Dezember fand im Rathaus die Abschlussveranstaltung der 4. Staffel von „Youth Unlimited“ statt.

„Youth Unlimited“ ist ein Projekt, das Jugendlichen einen einmonatigen Auslandsaufenthalt in einer der Partnerstädte St. Pöltens ermöglicht, dieses Mal in Altoona (USA), Brünn (Tschechien), Kurashiki (Japan) und Wuhan (China). „Youth Unlimited“ will vor allem die Jugend in die Partnerschaftsaktivitäten einbinden und das Kennenlernen anderer Kulturen und Sprachen fördern. Die Jugend soll als Botschafter der Stadt St. Pölten die interkulturellen Beziehungen intensivieren.

Vier Schülerinnen und Schüler präsentierten bei der Abschlussveranstaltung im Rathaus in anschaulichen Bildern und Filmen ihre Eindrücke und Erfahrungen, die sie während ihres einmonatigen Aufenthalts in der jeweiligen Partnerstadt gemacht haben. Birgit Gröss von der HLW besuchte die 14 Millionen Einwohner zählende Stadt Wuhan und hat auch im Gegenzug eine chinesische Gastschülerin in ihrer Familie aufgenommen. Magdalena Pfeffel vom Gymnasium Josefstraßen und Timna Rosenthaler von der HAK besuchten Altoona und beide vergossen Tränen beim Abschied zur Heimreise. Lorenz Poszgay durfte Kurashiki kennen lernen und war vom Essen und der Gastfreundlichkeit sehr beeindruckt. Schilderungen von den Gastfamilien, den unterschiedlichen Schulsystemen, vom Essen und vom alltäglichen Leben haben die Zuseher in die jeweilige Stadt versetzt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Stadträtin Ingrid Heihs, gestaltet vom Partnerschaftskomitee St. Pölten mit Edwin Flatschart als Obmann und Doris Vorlaufer von den Internationalen Kontakten am Magistrat. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, allen voran Egger, Voith, zieritz + partner, Sparkasse NÖ West Mitte, Raiffeisen und ATP Horwarth. Ohne Sponsoren wäre dieses Projekt nicht möglich.

Weitere Infos: www.partnerstaedte-stpoelten.at

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice