St. Pölten Konkret

15. Internationales Kinder- und Jugendbuchfestival

12.03.2018, von Corina Muzatko

KiJuBu
Im Bild (1/1): Das Kinder- und Jugendbuchfestival belebt von 17. bis 23. März den Kulturbezirk St. Pölten. (Foto: Daniel Hinterramskogler)

Von 17. bis 23. März findet im Kulturbezirk St. Pölten das 15. Internationale Kinder- und Jugendbuchfestival statt, bei dem Bücherwürmer und Leseratten ganz auf ihre Kosten kommen.

Über 30 Autoren, Illustratoren, Bilderbuchkinomacher, Musiker und Theatermacher aus Niederösterreich, Österreich, Deutschland und der Schweiz sorgen bei rund 90 Lesungen, Theatervorführungen, Workshops, Schreib-Werkstätten, Kreativstationen, Bilderbuchkinos und weiteren Veranstaltungsformaten im Museum Niederösterreich, im Festspielhaus St. Pölten, in der Landesbibliothek Niederösterreich und im ORF Landesstudio Niederösterreich für Begeisterung für Literatur. Rund 6000 Kinder und Jugendliche werden zum heurigen Kinder- und Jugendbuchfestival erwartet. Erstmals werden die Siegerinnen des KiJuBu-Talente-Wettbewerbs vorgestellt und neben dem Wochenende wird auch am Mittwochnachmittag ein Programm für Familien angeboten. Die Präsentation des Schulhausromans findet am 17. März um 14 Uhr statt.

Literatur-Hotspot
Am 17. und 18. März sowie am 21. März nachmittags gibt es ohne Voranmeldung Programm für Familien. Bei den Veranstaltungen für Schulklassen von 19. bis 23. März sind, trotz großer Nachfrage, noch Restplätze verfügbar.

Bei der Eröffnung des 15. Internationalen Kinder- und Jugendbuchfestivals am Montag, den 19. März um 17.00 Uhr, findet in Gedenken an den viel zu früh verstorbenen Erwin Moser eine Lesung von Ö1-Legende und Autor Heinz Janisch statt. Des Weiteren wird es eine temporäre Ausstellung der Werke von Erwin Moser geben. Einige Lesungen sind dem Motto “Geh„n wir halt ein bisserl unter“, mit Texten von Jura Soyfer, Karl Kraus oder Heimito von Doderer, dem Gedenken an die Erste Republik gewidmet.

Lesezeit
Martin Amanshauser, Karin Ammerer, Kristina Andres, Georg Bydlinski, Renate Habinger, Eva Muszynski & Karsten Teich, Willi Puchner, Christoph Rabl, Franz Sales Sklenitzka, Astrid Walenta, Sabine Zeller & Michaela Milano-Lobinger und viele mehr lesen und performen. Kooperationspartner mit eigenen Workshops ist auch heuer wieder Zeit Punkt Lesen. Der KiJuBu-Shop wird in bewährter Weise von Thalia St. Pölten betreut.

Alle Infos zu Programm und Anmeldung unter: www.kijubu.at.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice