St. Pölten Konkret

7.805 Kinder jubeln über Spielplatz-Offensive

15.04.2015, von Martin Koutny

spielplatz heidenheimerstrasse 1
Im Bild (1/2): Der kleine Robin hat in den letzten sechs Jahren die Spielplätze in der Stadt genau studiert. Der junge Experte weiß daher worauf es bei einem schönen Spielplatz ankommt. Er gab, begleitet von seine Mama Doris Prochaska bei einem Treffen am Voith Spielplatz/Heidenheimer Straße Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Gärtnermeister Robert Wotapek, der innerhalb der Stadtverwaltung für die Spielplätze zuständig ist, Tipps für die Neugestaltung. (Foto: Josef Vorlaufer)
spielplätze Übersicht
Im Bild (2/2): 48 Spielplätze, mit 720 Spielmöglichkeiten sind gleichmäßig im Stadtgebiet verteilt (Stadtplanung).

Die Kleinen sind in der niederösterreichischen Landeshauptstadt ganz groß! 113.000 Euro werden in St. Pölten in die Attraktivierung und Neugestaltung von insgesamt acht öffentlichen Spielplätzen investiert.

St. Pölten ist jung: Im Stadtgebiet leben 7.805 Personen im Alter von 0 bis 14 Jahren (Stand 10. April 2015). Für die Freizeitgestaltung des Nachwuchses nimmt die Stadt viel Geld in die Hand und startet 2015 erneut eine Spielplatz–Offensive: 113.000 Euro werden auf folgenden acht öffentlichen Spielplätzen in neue Spielgeräte investiert: Rilkeplatz, Kraftgasse, Ochsenburg, Voith Spielplatz/Heidenheimer Straße, Südpark, Viehofen/Kuefsteinstraße, Heinrich Schneidmadl Straße und Hubert Schnofl-Platz.

Die Spielgeräte werden vom Gärtnereibetrieb der Stadt geplant und gebaut. Und weil die Sicherheit der Kinder oberste Priorität hat, wird auch der Fallschutz den neuesten Standards angepasst.

Umfangreiches Arbeitsprogramm
„Wir kümmern uns intensiv um attraktive Spielplätze für die Kinder. In den letzten Jahren haben wir viele neue Spielplätze gebaut oder bestehende mit großem Aufwand attraktiviert, zuletzt etwa im Hammerpark, in Stattersdorf/Engelstorferstraße, am Ratzersdorfer See oder beim Kulturhaus Wagram. Demnächst beginnen wir mit dem Neubau eines Spielplatzes in der Innenstadt und die aufwendige Attraktivierung des Abenteuer-Spielplatzes im Stadtwald wird demnächst abgeschlossen sein. Mit der Neugestaltung von acht weiteren Spielplätzen setzen wir im Arbeitsprogramm für das Jahr 2015 einen Schwerpunkt. Bewegung an der frischen Luft ist für die Kinder gesund und natürlich sind auf allen Spielplätzen entsprechende Sitzgelegenheiten für die Eltern oder andere Begleitpersonen vorhanden“, hält Bürgermeister Mag. Matthias Stadler fest und verweist darauf, dass damit auch die Lebensqualität für die jüngste Generation gesteigert wird.

Der formelle Startschuss für die Spielplatz-Offensive soll in der Gemeinderatssitzung am 27. April 2015 fallen.

48 öffentliche Spielplätze
In St. Pölten gibt es insgesamt 48 öffentliche Spielplätze, die gleichmäßig über das gesamte Stadtgebiet, das immerhin fast 109 km2 misst, aufgeteilt sind. Rechnet man zu den öffentlichen Spielplätzen jene bei Wohnhausanlagen, die verpflichtend einen solchen einrichten müssen, hinzu, so liegt die Zahl der Spielmöglichkeiten noch deutlich höher.

Alle öffentlichen Spielplätze zusammen haben die Fläche von 128.373 m², das entspricht etwa dem 20-fachen des Rathausplatzes. Auch die Zahl der Spielgeräte kann sich sehen lassen: 720 Schaukeln, Federwipptiere, Kletterkombinationen, Rutschen, Sandkisten, Ringelspiele, Seilbahnen und mehr warten täglich darauf, ausgiebig genutzt zu werden.
So viele Spielmöglichkeiten müssen natürlich regelmäßig betreut werden. Zwei Mitarbeiter der Stadtgärtnerei sind das ganze Jahr über damit beschäftigt, neue Spielgeräte aufzubauen, die vorhanden zu warten und zu reparieren.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice