St. Pölten Konkret

Traisen-Wasserverband mit umfangreichem Arbeitsprogramm

29.01.2016, von Heinz Steinbrecher

traisen-wasserverband 1
Im Bild (1/1): Beim Traisen-Wasserverband wird heuer ein neuer Böschungsmäher zum Einsatz kommen. (Foto: zVfg.)

Mitte Jänner hielt der Traisen-Wasserverband mit seinen 14 Mitgliedsgemeinden seine halbjährliche Mitgliederversammlung ab.

Dabei wurde ein Rückblick auf die umfangreichen Leistungen gehalten, die im zweiten Halbjahr 2015 erbracht worden sind. Dazu zählen u.a. die Errichtung, Wartung und Instandhaltung der verschiedenen Hochwasserschutzanlagen, die Böschungs- und Gehölzpflege, Mäharbeiten, Bepflanzungen und Uferbruchsanierungen und die Errichtung von Fischaufstiegshilfen.

Weiters wurde bei der Versammlung das Budget des Verbandes für 2016 in der Höhe von 1,07 Millionen Euro beschlossen und es wurden Neuwahlen abgehalten. Dabei wurden der bisherige Vorstand und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler in seiner Funktion als Obmann sowie LA Bürgermeister Herbert Thumpser aus Traisen als Obmann-Stellvertreter bestätigt.

Eine bedeutende Investition des Verbandes wird heuer die Anschaffung eines neuen Mähgerätes sein, da der bisher verwendete Hydrac-Böschungsmäher nicht mehr die erforderliche Reichweite aufweist und nunmehr bereits 15 Jahre im Einsatz steht. Die Neuanschaffung ist notwendig, um die Böschungspflege der Dämme weiterhin effizient durchführen zu können. Gerade in den letzten Jahrzehnten wurden an der Traisen viele Hochwasserschutzmaßnahmen umgesetzt. Bei diesen Maßnahmen wurden die Hochwasserschutzdämme teilweise massiv erhöht und steiler. Beim neuen Gerät handelt es sich um eine selbstfahrende Arbeitsmaschine „Energreen ILSF 1500“ mit einem bis zu 12 m ausfahrbaren Teleskoparm. Der Kaufpreis beträgt inkl. Mwst. 189.600 Euro.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice