St. Pölten Konkret

Ein paradiesischer Stadtgarten

04.08.2016, von Thomas Kainz

paradise in the city 1
Im Bild (1/1): Gemeinsam mit Vertretern vom Büro V und der Stadtgärtnerei ernteten Bürgermeister Mag. Matthias Stadler sowie Doris Zichtl und Ingrid Bichler von "Paradise in the City" die roten Früchte am Rathausplatz. (Foto: Vorlaufer)

Am Sommerfestival kann auch zwischen den Verkaufsständen genascht werden: Feine Paradeiser und andere Gemüsesorten machen den Rathausplatz zum Stadtgarten.

Insgesamt 30 Pflanz- und Blumentröge sorgen am Sommerfestival am Rathausplatz für ein stimmungsvolles Ambiente. Dass in St. Pölten längst auf „nützlichen“ Pflanzenschmuck gesetzt wird, dafür sind der Verein Stattgarten – Urban Gardening in St. Pölten und die Stadtgärtnerei verantwortlich.

Auch heuer wurden wieder gezielt nicht nur Blumen, sondern verschiedenste Tomatensorten gepflanzt. Gemeinsam mit der Initiative „Paradise in the City“ wurden diese schon im Mai von Ingrid Bichler und Doris Zichtl zusammen mit der Stadtgärtnerei ausgewählt und bepflanzt, um den Besuchern schmackhafte Tomaten bieten zu können. So kann man nicht nur Köstlichkeiten der teilnehmenden Gastronomen schlemmen sondern auch verschiedenste Tomaten von den Pflanzentrögen naschen. „Jeder kann und darf zugreifen: Eine paradeisische Oase mitten im urbanen Stadtkern“, so der Appell von Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice