St. Pölten Konkret

Unterschriftenaktion gegen Atommüll endet heute

29.09.2017, von Denise Schiffler

Atommüll
Im Bild (1/1): Niederösterreich sagt: „Atommüll-Nein danke!" (kein Copyright)

Die geplante Errichtung von Atommüllendlagern an der tschechisch-niederösterreichischen Grenze löst in Niederösterreich starke Bedenken aus. Nur noch heute, Freitag dem 29. September, besteht die Möglichkeit durch die Unterschriftenaktion „Atommüll-Nein danke!“ diesem Vorhaben entgegen zu treten.

Die Teilnahme erfolgt online unter https://meine.energiebewegung.at/page/s/atommuell-nein-danke. Bis jetzt haben bereits mehr als 30 000 Menschen an dieser Aktion teilgenommen, die Unterstützer hoffen noch auf zahlreiche Unterschriften, denn jede Stimme zählt!

Seit 2015 deckt Niederösterreich den gesamten Strombedarf aus erneuerbaren Energien ab. Nun sind mehrere Standorte, direkt neben Niederösterreich, im Visier der Atommüllverwertung, einer davon, der Ort Čihadlo, welcher nur circa 21 km von der österreichischen Staatsgrenze entfernt liegt.

Mitmachen und gewinnen
Als kleinen Ansporn für die Unterstützer der Kampagne „Atommüll- Nein danke!“ werden tolle Preise, passend zum Thema Umweltschutz, verlost. Unter anderem können die TeilnehmerInnen eine Photovoltaikanlage im Wert von 8.000 Euro, gesponsert von der EVN, ein e-Auto für eine Woche sowie ein e-Auto für ein Wochenende zum Testen gewinnen.

Web: https://meine.energiebewegung.at/page/s/atommuell-nein-danke


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice