St. Pölten Konkret

5,7 Tonnen Abfall gesammelt

09.04.2018, von Heinz Steinbrecher

stadtreinigungsaktion
Im Bild (1/1): Auch die Wasserrettung beteiligte sich wieder an der Stadtreinigungsaktion. (Foto: Josef Vorlaufer)

Am 6. und 7. April waren rund 1.150 SchülerInnen und LehrerInnen sowie ca. 460 engagierte Personen aus diversen Vereinen und Institutionen im Rahmen der Stadtreinigungsaktion unterwegs, um im Stadtgebiet von St. Pölten den „Dreck“ anderer wegzuräumen.

Die größte Gruppe stellte die HTL mit 300 Schülern, das Bundesheer nahm mit 70 Mann an der Stadtreinigung teil. Es wurden rund 5,7 t Dosen, Plastikabfälle, Papiersackerl etc. eingesammelt. Auch Kühl- und Fernsehgeräte würden gefunden, obwohl diese kostenlos auf jedem Altstoffsammelzentrum abgegeben werden können. Trotz stetiger Aufklärungsarbeit der Abfallwirtschaft werden diese gelitterten und illegal abgelagerten Abfälle nicht weniger.

Die meisten der gelitterten Abfälle könnten zu neuem Leben erweckt werden, wenn sie nicht achtlos in der Natur entsorgt würden, sondern in den zu Hause zur Verfügung stehenden Altstoffsammelbehältern eingeworfen würden. Mit der neuen Kampagne #TRENNSETTER – TRENNEN ABFALL RICHTIG wird heuer niederösterreichweit wieder versucht, auf die Problematik dieses umweltschädlichen und ressourcenverschwendenden Verhaltens hinzuweisen.

Herzlichen Dank an alle „Helfer“ die zum Erfolg der diesjährigen Stadtreinigungsaktion beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt den Firmen Egger und Radlberger, die wie jedes Jahr die Getränke für die Freiwilligen gesponsert haben.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice