St. Pölten Konkret

Krötenschützerin ist „vielfaltleben“-Champion

23.12.2014, von Thomas Kainz

vielfaltleben champion
Im Bild (1/1): Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und DI Ingrid Leutgeb Born vom Referat Umweltschutz - Lebensraum dankten Frau Stoiber für ihren Einsatz und überreichten die Urkunde von Bundesminister DI Andrä Rupprechter und die Urkunde der „vielfaltleben“-Landeshauptstadt St. Pölten. (Foto: Thomas Kainz)

Im Rahmen der „vielfaltleben“-Kampagne des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft wurden 2014 gemeinsam mit Gemeindebund und Naturschutzbund Champions in den Gemeinden gesucht.
In St. Pölten wurde dafür Elisabeth Stoiber ausgewählt.

Gesucht waren Menschen, die sich in ihrer Gemeinde für mehr Vielfalt in der Natur einsetzen. Das Referat Umweltschutz - Lebensraum hat für St. Pölten Elisabeth Stoiber aus dem Stadtteil Ochsenburg nominiert. Warum sie ausgewählt wurde, erklärte Bürgermeister Mag. Matthias Stadler bei der Überreichung der Urkunden: „Wegen ihrer Begeisterung, ihrer Liebe zur Natur und wegen ihres Durchhaltevermögens!“

Schon neun Jahre lang betreut Stoiber gemeinsam mit ihren Kindern eine Amphibienwanderstrecke mit Schutzzäunen im Bereich der Landesstraße L 5102 zwischen Altmannsdorf und Windpassing. Sie hat dadurch bereits zahlreichen Erdkröten das Leben gerettet, heuer waren es 57 Kröten und Frösche. Amphibien, die in die Kübel entlang der Schutzzäune fallen, werden von Frau Stoiber während der Laichzeit sicher über die Straße gebracht. Dabei ist eine tägliche Kontrolle der Kübel erforderlich und das einige Wochen lang.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice