St. Pölten Konkret

Zwischenbilanz der Plattform St. Pölten 2020

26.09.2014, von Beate Steiner

plattform
Im Bild (1/1): Vorstände und Beiräte: Helge Haslinger, Andreas Rudolph, Alexander Rechberger,Daniela Kittel, Herbert Bugl, Dominik Mesner, Karl Heinz Maringer, Martin Bosch, Brigitte Fuchsbauer, Richard Mader, Martina Amler, Markus Mayer, Matthias Stadler, Josef Wildburger, Eva Prischl, Kurt Ziegleder, Ulli Wagner, Anton Hintermeier, Alois Ecker, Olivia Khalil, Franz König, Thomas Gludovatz, Rainer Höberth, Thomas Wolfsberger, Matthias Weiländer. (Beate Steiner)

Vereinsobmann Josef Wildburger und Matthias Weiländer, Geschäftsführer der Marketing St. Pölten Gesellschaft, präsentierten eine positive Rückschau auf das zu Ende gehende Jahr 2014.

Bei der Beirats- und Vorstandssitzung der Plattform 2020 zogen Obmann Josef Wildburger und St. Pölten Marketing Geschäftsführer Matthias Weiländer eine erste positive Zwischenbilanz über das Jahr 2014. Das Amtsblatt St. Pölten konkret ist online gegangen, auch Wirtschaftstreibende können das Magazin als schnelles Medium hervorragend nutzen. Integriert ist ein Eventkalender, der für jedermann zugänglich ist und die Fülle der Veranstaltungen in St. Pölten bündeln soll. Und: Die beliebten Innenstadtgutscheine gibt es bald auch auf Plastikkarte gespeichert.
Die Ziele für das kommende Jahr sind hoch: Die Linzerstraße soll dank zweier Projekte aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt und der Domplatz neu gestaltet werden.
Noch ein Geheimnis: Die St. Pöltner Stadtentwicklungs-Aktivitäten inklusive Masterplan haben europaweit Aufsehen erregt. Mehr Info dazu in Kürze.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice