St. Pölten Konkret

Attraktives Wohnbauprojekt in der Innenstadt

15.02.2018, von Martin Koutny

wohnbauprojekt schneckgasse
Im Bild (1/1): Bürgermeister Mag. Matthias Stadler besichtigt die Liegenschaft Schneckgasse 17 mit Immobilienentwickler Manfred Wohlmetzberger, MAS und Immocentral- Geschäftsführer Mario Winkler sowie dem Stadtarchäologen Dr. Ronald Risy. (Foto: Josef Vorlaufer)

Wohnen in der Innenstadt ist in St. Pölten en Vogue und attraktiver Wohnraum daher sehr gefragt. Die Planungen für ein neues Wohnhaus auf der Liegenschaft Schneckgasse 17 laufen auf Hochtouren.

In der St. Pöltner Innenstadt gibt es äußerst attraktive Bauplätze für neue Wohnhäuser. Die Lage ist ruhig und sehr zentral. Und weil St. Pölten die Stadt der kurzen Wege ist, befinden sich alle Einrichtungen, Institutionen, Einkaufsmöglichkeiten und Lokale gleich ums Eck. „Die Schaffung von Wohnraum ist eine wichtige Maßnahme zur nachhaltigen Belebung der Innenstadt. Deshalb sind derartige Projekte von großer Bedeutung“, freut sich Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, der den Bauplatz mit Immobilienentwickler Manfred Wohlmetzberger, MAS, und Immocentral- Geschäftsführer Mario Winkler sowie Stadtarchäologen Dr. Ronald Risy besichtigte.

35 Mietwohnungen entstehen
Wohlmetzberger hat die Liegenschaft Schneckgasse 17 vor kurzem erworben und arbeitet derzeit intensiv an der Erstellung der Einreichungsunterlagen für sein Bauvorhaben, das er wie folgt beschreibt: „Es werden ca. 35 Wohnungen in einer Größe zwischen 45m2 bis 80m2 errichtet. Die gesamte Wohnnutzfläche wird etwa 2.200m2 umfassen. Der Großteil der Wohnungen wird mit einem Balkon ausgestattet. Außerdem wird es 40 Tiefgaragenplätze geben. Jedenfalls ist es geplant, die Liegenschaft mit dem Haus Schneckgasse 15 zusammenzulegen, so dass hier eine attraktive Wohnausanlage entsteht. Alle Wohnungen werden ausschließlich zur Miete vergeben. Die Gesamtinvestitionskosten werden ca. 6 Mio. Euro betragen.“
Mit der Generalplanung ist Gernot Fischer von der Firma coordin.at Ziviltechniker Ges.m.b.H. beauftragt. Die Vermarktung erfolgt durch die Firma Immocentral Immobilientreuhand GmbH. Die Immobilienverwaltung wird durch die Firma Dr. Ofner Immobilienverwaltungs GmbH durchgeführt.

Straffer Zeitplan
Die Einreichung der Bauunterlagen bei der Behörde soll noch im April 2018 erfolgen. Als Baubeginn wird der April 2019 angepeilt, die Fertigstellung der Wohnungen soll voraussichtlich im Juni 2020 erfolgen. Die vorhandenen Gebäude auf der Liegenschaft Schneckgasse 17 werden abgerissen, sobald die entsprechende Bewilligung vorliegt. Bis zum Baustart erfolgt dann die archäologische Erkundung des Bauplatzes. So wie auf dem Nachbargrundstück Schneckgasse 15 sind auch hier wieder zahlreiche interessante römische und mittelalterliche Funde zu erwarten. Die erforderlichen archäologischen Maßnahmen werden in bewährter Weise von Stadtarchäologen Dr. Ronald Risy betreut.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice