St. Pölten Konkret

Polizeistützpunkt am Bahnhof soll im Mai in Betrieb gehen

22.03.2015, von Heinz Steinbrecher

polizeistützpunkt bahnhof
Im Bild (1/1): Bürgermeister Stadler und Landespolizeidirektor Prucher wollen den Polizeistützpunkt am Bahnhof bereits im Mai eröffnen. (Foto: Josef Vorlaufer)

Mit einem Dringlichkeitsantrag soll bei der Gemeinderatssitzung am 23. März die Anmietung der Räumlichkeit für die die Polizeistation am Bahnhof beschlossen werden.

„Ich habe bereits ein Gespräch mit Landespolizeidirektor Hofrat Dr. Franz Prucher geführt und die Modalitäten und Vorgangsweise hinsichtlich der Anmietung und Ausstattung dieses Polizeistützpunktes am Bahnhof abgeklärt. Für die kommende Gemeinderatssitzung werden wir nun einen Dringlichkeitsantrag einbringen, damit der Zeitplan eingehalten und der Polizeistützpunkt bereits im Mai eröffnet werden kann“, erklärt Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.

Nach der Anmietung des rund 70 m² großen Lokals, in dem zuletzt ein Blumenladen eingemietet war, muss die nötige Infrastruktur hergestellt werden, wie etwa ein Internetanschluss, eine Torsprechanlage, die Beschilderung, etc.. Die Lokalmiete sowie die Betriebs- und Adaptierungskosten für den Stützpunkt wird die Stadt übernehmen.

Ende Februar erst hatte Bürgermeister Stadler in dieser Angelegenheit den Antrag für eine Gemeinderatsresolution an die Innenministerin eingebracht, seither wurde intensiv an einer raschen Umsetzung gearbeitet. „Mit dem neuen Polizeistützpunkt, den wir schon wiederholt gefordert haben, können wir endlich diesen berechtigten Wunsch der Bevölkerung erfüllen“, freut sich der Bürgermeister über diesen Erfolg. Als ergänzende Maßnahme haben auch die Jugend- und SozialarbeiterInnen von Nordrand ihre Aktivität im Bahnhofsbereich erhöht.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice