St. Pölten Konkret

NEUES PARKDECK AM HAUPTBAHNHOF ST. PÖLTEN

31.08.2015, von Martin Koutny

Parkdeck am Hauptbahnhof
Im Bild (1/3): Am 1. September geht das neue Parkdeck am Hauptbahnhof in Betrieb. (Foto: SEPA.Media - Josef Bollwein)
sk10 10 eröffnung park & ride bahnhof cityparken 2
Im Bild (2/3): Im Erdgeschoß des neuen Parkdecks am Hauptbahnhof stehen 113 Stellplätze für das Cityparken zur Verfügung. (Josef Vorlaufer)
sk10 10 eröffnung park & ride bahnhof 1
Im Bild (3/3): Der Vorsitzendes des Verkehrsausschusses im Parlament, Nationalrat Anton Heinzl, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Verkehrslandesrat Mag. Karl Wilfing und der Vorstandsdirektor der ÖBB Infrastruktur AG DI Franz Bauer nehmen die neue P&R Anlage am Bahnhof in Betrieb. (Josef Vorlaufer)

Ab 1. September geht das neue Parkdeck direkt am Hauptbahnhof von St. Pölten in Betrieb. Das Parkhaus ist in zwei Bereiche geteilt, die über getrennte Ein- und Ausfahrten zu erreichen sind – Cityparken im Erdgeschoss und P&R auf Deck 1A bis 5A. Damit ist ein wichtiger Meilenstein in der Verkehrsinfrastruktur der Landeshauptstadt erreicht.

Das neue, 5-stöckige Parkdeck bietet weitere 748 Stellplätze in Citynähe. Darunter auch 16 Behinderten- und 15 Familienparkplätze sowie eigene Moped- und Fahrradabstellplätze. Zwischen Parkhaus und Bahnhofsgebäude besteht eine direkte Verbindung zum Bahnsteig 1, welche den Reisenden auch bei Schlechtwetter einen geschützten, barrierefreien Zugang zu den Bahnsteigen ermöglicht. Die Altstadt ist vom Cityparken direkt zu Fuß erreichbar. Das Parkdeck hat einen unmittelbaren Anschluss an das bestehende Radwegenetz der Stadt und wird dadurch auch für Fahrradfreunde attraktiv.

Die Errichtungskosten für das Parkdeck von 13,9 Mio. Euro haben sich die ÖBB-Infrastruktur AG, das Land NÖ und die Stadt St. Pölten geteilt, wobei die Kosten für den Park&Ride-Anteil von den Partnern ÖBB-Infrastruktur AG mit 50%, Land NÖ mit 30% und Stadt St. Pölten mit 20% getragen wurden. Die Stellplätze für das Cityparken hat zu 100% die Stadt finanziert. Zusätzlich sind rund 3,5 Mio. Euro in die Neugestaltung der Parkpromenade geflossen.

CITYPARKEN IM HERZEN DER STADT
Im Erdgeschoß des Parkhauses steht der gebührenpflichtige Cityparken-Bereich mit 113 Stellplätzen als eigene Ebene zur Verfügung. Diese Parkplätze sind über die Ein- und Ausfahrt neben dem Bahnhofsplatz, am Beginn der Parkpromenade zu erreichen. Die Anlage ist aufgrund ihrer zentralen Lage besonders gut für (Kurz-) Besuche in der Innenstadt geeignet: schwere Einkäufe, kurze Fußwege, optimal!
Die Gebühren für das Parkticket sind vor Verlassen der Anlage an einem der vier Kassenautomaten zu entrichten.

Ticketgebühren Cityparken:
- Jede angefangene Stunde: EUR 1,30
- Ab der 7. Stunde: EUR 7,80 (Tageshöchsttarif)

Zahlung:
Bargeld, Kreditkarten, NFC-Funktion (kontaktlose Zahlung).
Die kontaktlose Zahlung ist auch an der Schrankenausfahrt der Cityparken-Anlage möglich.

Bürgermeister Mag. Matthias Stadler ist zufrieden: „Mit der neuen P&R-Anlage und der durchgehenden Sanierung der Parkpromenade ist nun auch das letzte Puzzleteil der Neugestaltung des Bahnhofs fertig. Mit 113 zusätzlichen Parkplätzen wird die Altstadt für die BesucherInnen noch attraktiver.“

PARK&RIDE ANLAGE – AUF UND DAVON
Die kostenlose Nutzung der P&R-Anlage steht ausschließlich Reisenden zur Verfügung, die ein Ticket für den öffentlichen Verkehr haben. Unabhängig vom Verkehrsunternehmen muss dieses Ticket nur über die Stadtgrenze von St. Pölten hinaus gültig sein. Mit dem PKW ist die P&R-Anlage über die Zufahrt am neuen Kreisverkehr in der Parkpromenade zu erreichen. Bei der Schrankenanlage besteht die Möglichkeit ein Einzelparkticket zu ziehen. Durch Vorlage des gültigen Fahrausweises beim P&R-Kundenschalter im ÖBB Reisezentrum am Bahnhof (Bitte die Öffnungszeiten beachten) kann man das Parkticket entwerten lassen. Für DauerparkerInnen gibt es Wochen-, Monats- sowie Jahreskarten, die am P&R-Kundenschalter ab sofort erhältlich sind. Die Ticketgebühr für die Fremdnutzung beträgt15 Euro pro Tag

Gut zu wissen …
Sie wollen mit Ihrem PKW nur kurz am Bahnhof stehen bleiben und Ihre Liebsten vom Zug abholen? Die neue P&R-Anlage macht´s möglich! Sie können die ersten 15 Minuten im P&R-Bereich kostenlos parken. Nach Ablauf der 15 minütigen Zeitspanne fällt ohne einer gültigen Fahrkarte/Zeitkarte eine Ticketgebühr für Fremdnutzung von EUR 15,00 pro Tag an.

„Das neue Parkhaus bietet die besten Voraussetzungen für den Umstieg vom Individual- auf den Öffentlichen Verkehr und entspricht der großen Nachfrage nach Parkplatzmöglichkeiten am Bahnhof“, erläuterte DI Franz Bauer, Vorstandsdirektor ÖBB-Infrastruktur AG, bei der Inbetriebnahme.
„Der Hauptbahnhof St. Pölten ist sowohl regional als auch international ein wichtiger Verkehrsknoten. Mit dem neuen, leistungsfähigen Parkhaus am Bahnhof wurde nun ein weiterer Schritt in der Park&Ride-Offensive des Landes Niederösterreich gesetzt“, betont Landesrat Mag. Karl Wilfing.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice