St. Pölten Konkret

Wohnen am Kupferbrunnberg

19.07.2017, von Andrea Jäger

grundsteinlegung alpenland kupferbrunn
Im Bild (1/1): Grundsteinlegung für Wohnen im Grünen am Kupferbrunnberg: STR MMag. Markus Krempl-Spörk, Obmann der Alpenland DI Norbert Steiner, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Polier Erwin Pfeffer, Wohnbaulandesrat Mag. Karl Wilfing,Pfarrer Karl Höllerer und für die Baufirma GF Ing. Kurt Zehetner. (Foto: Josef Vorlaufer)

Die Wohnbaugenossenschaft Alpenland bietet „Wohnen im Grünen und der neuen Art“ an.

Für die 54 Einheiten im geförderten oder frei finanzierten Eigentum erfolgte am 19. Juli die Grundsteinlegung. NÖ-Wohnbaulandesrat Mag. Karl Wilfing betonte, dass derzeit rund 6.000 Neubaueinheiten in Niederösterreich entstehen und dass für den exponierten Standort in St. Pölten auf jene Qualität geachtet wird, die städtisches Leben in all seinen Facetten ermöglicht und zahlreiche Vorteile für urbanes Wohnen bietet. Für Bürgermeister Mag. Matthias Stadler bietet am Kupferbrunnberg auch die gute Infrastruktur vor der Haustür ein großes Wohnplus: „ Durch die bevorzugte Lage im Bereich Gerdinitschstraße – Mamauer Kellerweg vereinigt der Standort die Vorteile einer ländlichen Wohnumgebung mit der raschen Erreichbarkeit der Innenstadt. Dazu bieten sich auch die LUP-Linien 4 und 6 an.“ Das Projekt besteht aus zwei bis drei geschossigen Wohnhäusern auf zwei Grundstücken, die über eine Tiefgarage verbunden sind. „Besonders attraktiv ist auch der Mix an geförderten und freifinanzierten Wohnungen, welche in der gewohnten hohen Alpenland-Qualität ausgeführt werden;“ so Alpenland-Obmann DI Norbert Steiner.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice