St. Pölten Konkret

Stellungsstraße in der Hesserkaserne wurde generalsaniert

25.09.2017, von Martin Koutny

stellungskommission sanierung bundesheer
Im Bild (1/1): Die offizielle Eröffnung der neuen Stellungskommission wurde von Verteidigungsminister Mag. Hans Peter Doskozil, dem Militärkommandanten von Niederösterreich Brigadier Mag. Martin Jawurek, Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler vorgenommen. (Foto: Martin Koutny)

Das Österreichische Bundesheer investiert kräftig in die Neugestaltung der insgesamt sechs Stellungskommissionen in der Alpenrepublik. Als erste der neu adaptierten Stellungskommissionen wurde die Stellungsstraße in der niederösterreichischen Landeshauptstadt am 25. September 2017 eröffnet.

Die Generalsanierung des Stellungsgebäudes in St. Pölten läuft seit Juli auf Hochtouren und ist in zwei Bauabschnitte unterteilt. Die Kosten für das Bauprojekt betragen 2,2 Mio. Euro.

Die Herausforderung für den ersten Bauabschnitt bestand darin, dass dieser in nur zwei Monaten abgeschlossen werden musste, um im Herbst den Stellungsbetrieb plangemäß wieder aufnehmen zu können. Folgende Maßnahmen wurden in den letzten Wochen in Angriff genommen und fertiggestellt: Neugestaltung der Unterkünfte, Installation eines Aufrufsystems, Einbau einer Klimaanlage, Neugestaltung des Eingangsbereiches, neue Böden, neue Deckeninstallationen, Installation eines Infopoints, Sanierung der Sanitäranlagen und der Gebäudeinfrastruktur, sowie Anbringung von Sonnensegel, Panoramadach und Einrichtung von Fahrradabstellplätzen.
Insgesamt investiert das Österreichische Bundesheer 25 Mio. Euro in die Neugestaltung der Stellungskommissionen in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Kärnten und Tirol.

Jährlich rund 10.000 Stellungspflichtige
Im vergangenen Jahrwurden 51.566 stellungspflichtige Männer in Österreich einer medizinischen und psychologischen Untersuchung bei einer Stellungskommission unterzogen. 9.701 davon absolvierten die Stellung bei einer Tauglichkeitsrate von 74% in St. Pölten. Bei der Stellung werden wichtige Gesundheitsdaten erhoben, die eine Veränderung in der Durchschnitts-Gesundheit erkennen lassen. So sind die bei der Stellung erhobenen Daten auch für die Gesundheitsvorsorge von Bedeutung.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice