St. Pölten Konkret

Die Idee der Fahrradstraße bewährt sich in der Praxis

23.05.2014, von Heinz Steinbrecher

fahrradstraße
Im Bild (1/1): DI Gregor Gradnitzer von der Stadtplanung, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Mag. Ernst Schwarzmüller, Leiter des Verkehrs- und Strafamtes, zeigen sich mit der ersten Bewährungsprobe der Fahrradstraße zufrieden. (mss/vorlaufer)

Im August des Vorjahres hat St. Pölten als eine der ersten Städte Österreichs drei Straßenzüge im Stadtgebiet als „Fahrradstraße“ deklariert. Eine Evaluierung zeigt nunmehr auf, dass mit dieser Maßnahme positive Effekte erzielt werden konnten, und wo noch Verbesserungen notwendig sind.

Die wichtigsten verfolgten Ziele im Hinblick auf die Einrichtung von Fahrradstraßen sind die Förderung des Radfahrverkehrs und die Verbesserung der Qualität von Radrouten. Weiters wird mit der Fahrradstraße verbundenen Geschwindigkeitsbegrenzung auch ein Verkehrsberuhigungseffekt erreicht.

Die weitere Entwicklung der Fahrradstraßen wird (durch Befragungen, weitere Erhebungen, Verkehrszählungen, Geschwindigkeitsmessungen, usw.) beobachtet werden. Abschließend hat die Evaluierung aber ergeben, dass sich das Instrument „Fahrradstraße“ bewährt hat. Die gesteckten Ziele sind im Wesentlichen erreicht worden.

Insgesamt kann festgehalten werden, dass die Fahrradstraße in der Johann Gasser-Straße zwischen B1-Schulring und der Dr. Theodor Körner-Straße, in der Hans Schickelgruber-Straße und in der Clichystraße zu einer rechtlichen Verbesserung für die Radfahrer geführt hat. Sprunghafte Anstiege des Radfahrverkehrs waren naturgemäß nicht zu erwarten, Allerdings ist der Radverkehr auf der J. Gasser-Straße bereits schon jetzt sehr hoch.

Notwendig wird es sein, die Bodenmarkierungen für die Fahrradstraße zu ergänzen. Zwei Haltelinien für die Aufstellfläche für Radfahrer wurden bereits aufgebracht. Die Polizei hat das Durchfahrtsverbot bereits über Ersuchen kontrolliert und soll dies auch weiter tun.

Es soll künftig auch weiter über die Fahrradstraßen informiert werden, um die Wirkweise zu erhöhen. Ein Informationsblatt über die rechtlichen Bestimmungen ist erhältlich und kann z.B. unter dem Link: http://www.st-poelten.gv.at/Content.Node/presse/Fahrradstrasse-Infoblatt.pdf heruntergeladen werden. Verbunden mit dem Instrument der Fahrradstraße ist auch die Bewusstseinsbildung: vom motorisierten Individualverkehr zum umweltfreundlichen Radverkehr.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice