St. Pölten Konkret

2.222 Tage LUP –Fahrgäste verdoppelt

05.05.2015, von Andrea Jäger

sk06 09 2222 tage lup
Im Bild (1/1): Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Dr. Judith Zeidlinger freuen sich über die steigende Tendenz der Lup Fahrgäste. (Foto: Josef Vorlaufer)

4,8 Mio. Fahrgäste beförderte der LUP im Jahr 2014 und am 6. Mai 2015 feiert der LUP seinen 2.222 Betriebstag. Zwei Gründe, den Erfolg des LUP mit einem Gewinnspiel zu feiern.

Die Verdoppelung der Fahrgastzahlen nimmt die Stadt St. Pölten zum Anlass für ein Gewinnspiel, bei dem es insgesamt 22 Tageskarten, 22 Streifenkarten, 22 Wochentickets und 22 Monatstickets zu gewinnen gibt.

Die Gewinnfrage lautet: Seit wie vielen Tagen fährt der LUP in St. Pölten?
11 Tage 555 Tage 2222 Tage
Wie kann man gewinnen? Auf http://www.st-poelten.gv.at gehen, das Gewinnformular ausfüllen und mit etwas Glück gewinnen Sie ein LUP-Ticket.

Im Jahr 2007 ging der LUP auf seine Jungfernfahrt. Mit zunächst zehn Linien wurden erstmals alle größeren St. Pöltner Stadtteile im Halbstundentakt mit dem Stadtzentrum verbunden. Alle größeren Betriebe, die wichtigsten Institutionen und die beliebtesten Freizeiteinrichtungen er St. Pöltner wurden ebenso ans LUP-Netz angeschlossen. Aus den 333 Haltestellen, die beim Start angefahren wurden, sind mittlerweile 365 geworden und aus den zehn Linien wurden 11 ½.

2012 kam die Linie 11 hinzu, die St. Georgen mit Spratzern verbindet. 2012 wurden Waitzendorf, Witzendorf und Teile des Eisbergs über die Linie 9A erschlossen. Die Streckenlänge stieg seither von 110 auf 138 Kilometer. Waren es beim Start 70% der St. Pöltner, die eine LUP-Haltestelle im Radius von 300 Meter erreichen konnten, so sind es mittlerweile rund 80%.
Für Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, der in langwierigen Verhandlungen mit Bund und Land eine Drittelfinanzierung erreichte, ist der LUP ein absolute Erfolgsgeschichte: „Der LUP wird von der Bevölkerung angenommen. Er ist mittlerweile zum Synonym für Busfahren in St. Pölten geworden.
Wir lassen uns als Stadt den LUP auch einiges kosten. Heuer investiert die Stadt knapp 3 Mio. Euro in den öffentlichen Verkehr. Und wir haben trotz der nicht einfachen finanziellen Situation der Stadt beim LUP in den letzten Jahren keinen Cent gekürzt.“
Die Entwicklung der Fahrgastzahlen gibt dem Bürgermeister Recht. In den siebeneinhalb Jahren seines Betriebes gelang es dem LUP, die Fahrgastzahlen zu verdoppeln. Beförderte das frühere Bussystem in seinem besten Jahr 2,4 Mio. Fahrgäste, so nutzten 2014 4,8 Mio. Fahrgäste den LUP. Genau waren es 4.789.458 Mio. Passagiere, wie der Verkehrsverbund Ostregion (VOR) kürzlich bekannt gab.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice