St. Pölten Konkret

Housewarming in der Widerinstrasse 18

12.11.2015, von Martin Koutny

widerinstrasse bws-musterwohnung (2)
Im Bild (1/2): Die neuen Wohnungen in der Widerinstraße beeindrucken nicht nur durch die hohe Qualität sondern auch mit tollen ausblicken von Balkonen und Terrassen. (Foto: Josef Vorlaufer)
widerinstrasse bws-musterwohnung (3)
Im Bild (2/2): BWSG-Vorstandsvorsitzender Wilhelm Haberzettl lud Bürgermeister Mag. Matthias Stadler zum Housewarming in die Widerinstraße ein und begrüßte das Stadtoberhaupt dem Anlass entsprechend mit einem Glas Sekt. (Foto: Josef Vorlaufer)

Die Bauarbeiten der 109 freifinanzierten Mietwohnungen in der Widerinstraße 18 sind abgeschlossen und bezugsfertig. BWSG-Vorstandsvorsitzender Wilhelm Haberzettl und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler besichtigten eine Musterwohnung. Einige Wohneinheiten sind noch zu mieten.

Das moderne Wohnbau-Projekt beeindruckt mit durchdachten Grundrisslösungen, welche eine hohe Wohnqualität zu leistbaren Preisen ermöglichen. Dabei variieren die Wohnflächen der 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen von 39 bis 96 Quadratmetern. Die Wohneinheiten verfügen teilweise über Eigengärten, Loggien, Terrassen oder Balkone.

Um den potentiellen MieterInnen eine bessere Vorstellung von ihrer zukünftigen Wohnung geben zu können, wurde zur Besichtigung eine Musterwohnung komplett eingerichtet.

Optimale Lage
„Die Lage der drei neuen Wohnhäuser besticht vor allem durch die gute Infrastruktur: Kindergärten, Schulen, Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten sowie öffentliche Verkehrsmittel befinden sich in unmittelbarer Nähe“, betont Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.
Durch die Fertigstellung der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Wien und St. Pölten (25 Minuten Fahrzeit), wird St. Pölten eine noch attraktivere Wohnstadt vor den Toren Wiens.

Frei finanziert und günstig
Die Wohnungen sind frei finanziert und wurden ohne Förderungen durch das Land Niederösterreich errichtet. Um in Konkurrenz zum geförderten Wohnbau ein attraktives und wirtschaftliches Angebot zu ermöglichen, wurde der Focus auf eine kompakte Organisation und effiziente Nutzung des räumlichen Angebots gelegt.
Der Mietpreis liegt bei 8,40 Euro pro Quadratmeter netto.

Großer Player im Wohnbau
Die BWS-Gruppe errichtet derzeit 300 neue Wohnungen in der niederösterreichischen Landeshauptstadt. Weitere 300 Wohnungen befinden sich zurzeit in der Projektentwicklung. Neben dem Neubau werden auch bestehende Wohnhäuser saniert und nachverdichtet.
Wilhelm Haberzettl, Vorstandsvorsitzender der BWS-Gruppe, schwärmt: „Die hervorragende Infrastruktur und die direkte und schnelle Bahnverbindung nach Wien zeichnen die Stadt St. Pölten aus. Daher bin ich davon überzeugt, dass die Stadt zukünftig nicht nur für eingefleischte St. Pöltner, sondern auch etwa für Wiener, die eine ländlichere Umgebung schätzen, als Wohnort attraktiv sein wird.“

Die BWS-Gruppe
Unter dem Slogan „Besser wohnen seit Generationen“ stellt die BWS-Gruppe seit 1911 kostengünstigen Wohnbau in ausgewählt guten Lagen zur Verfügung. Dabei entwickelt, errichtet, saniert, vermietet, verkauft und verwaltet die BWS-Gruppe sowohl geförderte als auch freifinanzierte Wohnungen in ganz Österreich. Die Projekte zeichnen sich durch einen hohen Qualitätsanspruch in Architektur, Ökologie und Ökonomie aus. Im langjährigen Schnitt errichtet die BWS-Gruppe rund 400 Neubauwohnungen pro Jahr. Weitere rund 1.000 Wohnungen sind jeweils in Planung bzw. Vorbereitung.

Kontakt Wohnungsvergabe
Vertrieb Neubau
Tel.: 01/546 08-50007
E-Mail: vertrieb-neubau@bwsg.at


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice