St. Pölten Konkret

"Junges Wohnen" wird fortgesetzt

30.03.2017, von Heinz Steinbrecher

alpenland junges wohnen 1
Im Bild (1/1): "Junges Wohnen" in der Hermann Gmeiner-Gasse. (Foto: Josef Vorlaufer)

In der Hermann Gmeiner-Gasse ist ein weiteres Projekt für die Wohnform „Junges Wohnen“ entstanden. Am 28. März wurden 29 Wohneinheiten an die künftigen MieterInnen übergeben.

Die Alpenland hat im Stadtteil Wagram in unmittelbarer Nähe des Kreuzungspunktes Wiener Straße und Purkersdorfer Straße Wohnraum speziell für die Bedürfnisse von jungen Menschen geplant und ausgeführt. Das Projekt ist als gefördertes Projekt mit dem Förderschwerpunkt „Junges Wohnen“ errichtet. Das Gebäude ist 4-geschoßig mit einer innenliegenden Erschließung, die über Lichtkuppeln belichtet ist. Rund um das Gebäude gibt es umlaufende Balkone, eine Gebäudehülle aus unterschiedlich langen und versetzten Stahlstäben umschließt die Balkonbänder. Im Haus befinden sich 29 Wohnungen in der Größenordnung von 54 m² bis 60 m²2. Jede Wohnung verfügt über einen wohnungszugehörigen Außenbereich. Im Erdgeschoss sind die gemeinschaftlich genutzte Küche, sowie der Kinderwagenabstellraum und die Waschküche angesiedelt. Die 29 Stellplätze befinden sich in der Tiefgarage. In einem zweiten Bauabschnitt wird die Tiefgarage erweitert. Alle Wohnungen sind barrierefrei erreichbar.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice