St. Pölten Konkret

Gästival: St. Pölten lädt sich Freunde ein

27.04.2017, von Marketing St. Pölten GmbH

gaestival
Im Bild (1/5): Die beliebte Festl-Serie Gästival startet am ersten Mai-Samstag. (Marketing st. pölten)
gaestival3
Im Bild (2/5): Heuer sind vier Pielachtalgemeinden zu Gast. (Marketing st. pölten)
oetscherbaer®prokop
Im Bild (3/5): Anlass ist das Jubiläum "110 Jahre Mariazellerbahn". (weinfranz, növog)
mariazellerbahn(c)weinfranz
Im Bild (4/5): (weinfranz, növog)
mariazellerbahn mit panoramawagen(c)heussler
Im Bild (5/5): (weinfranz, növog)

An vier Samstagen wird der Markt am Domplatz zum Treffpunkt der Landeshauptstadt mit einer Pielachtal-Gemeinde. Am 6. Mai kommt Loich zum Gästival.

Was gibt es Schöneres, als das Wochenende mit einem chilligen Samstag-Vormittag mit Freunden zu beginnen? Zum Beispiel am Domplatzmarkt mit feinen Schmankerln, einem netten Plausch und womöglich einem kulturellen Rahmenprogramm. Die Landeshauptstadt vertieft jetzt ihre Freundschaft mit vier Pielachtaler Gemeinden mit einer Einladung zu solch einem Samstagvormittag-Vergnügen in der Landeshauptstadt, mit Stadtspaziergang und Wohlfühl-Marktbesuch.
Anreisen werden die Freunde aus dem Dirndltals selbstverständlich mit der Mariazellerbahn — die feiert heuer ihren 110. Geburtstag. Gerhard Hackner, Tourismusobmann des Pielachtals, freut sich sehr, dass das Dirndltal heuer anlässlich des Jubiläums "110 Jahre Mariazellerbahn" in der Landeshauptstadt zu Gast ist. "Mit dem Besuch der vier Gemeinden aus der Tourismusregion Pielachtal beim Gästival am St. Pöltner Domplatz wollen wir die Landeshauptstädter und Landeshauptstädterinnen über unser großes Angebot im Erlebnis-, Genuss-, Kultur- und Freizeitbereich im Pielachtal informieren. Aber auch unsere Highlights wie den Pielachtal-Radweg, Biken, Reiten und das große Wander-und Hüttenangebot im Tal in einer herrlichen Natur- und Kulturlandschaft möchten wir präsentieren." Mit Musik, Volkstanz, Pielachtaler Schmankerln, Schnapserln und kulinarischen Genüssen wollen die Dirndltaler auf die vielen verschiedenen Veranstaltungen im Tal vor den Toren St. Pöltens aufmerksam machen und natürlich "auf die Gemütlichkeit, unsere Musikgruppen und auf die Einkehr bei unseren Mostheurigen, Gastbetrieben oder Restaurants", so Hackner: "Das Pielachtal und die Landeshauptstadt St. Pölten verbindet seit Jahren neben vielen Dingen auch eine Partnerschaft und Freundschaft, die wir weiter pflegen und hegen wollen."

Beim ersten Gästival 2017 am Samstag, 6. Mai, präsentieren sich am
Domplatz die Gemeinde Loich und das Pielachtal mit der Musikgruppe
„Die Stoariegler“ und dem Heimat- und Trachtenverein `Die Eisensteiner` aus der Loich. Die Familie Schweiger von der Pielachtaler Moststube kommt mit Köstlichkeiten und Dirndlprodukten. Und bei einem Informationsstand werden die Gemeinde Loich, die NÖVOG und der Pielachtalverband vertreten sein.
Auch der Loicher Bürgermeister Anton Grubner, Gemeindevertreter und
Tourismusobmann Gerhard Hackner sind beim Gästival dabei. Eingebettet zwischen Eisenstein und Schnabelstein liegt Loich an der wunderschönen Mariazellerbahn und am Pielachtaler Pilgerweg.
Familien und Naturliebhaber finden hier alles für einen gelungenen Aufenthalt in herrlicher Natur und herzlicher Umgebung. Gipfelstürmer oder Spaziergänger, auf bestens beschilderten Wegen findet sich für jeden die passende Route. Der Eisenstein besticht mit wunderbaren Ausblicken auf den Ötscher und den Hochschwab. Gemütlich radln oder fest strampeln, der Pielachtal Radweg eignet sich besonders für Familien, die anspruchsvolle Loicher Panoramarunde für Mountainbikefans. Viele längst in Vergessenheit geratene Geräte beherbergt das Heimatmuseum und lässt in vergangene Zeiten zurückblicken.

Weitere Gästival-Termine:

Am 24. Juni ist die Marktgemeinde Kirchberg an der Pielach
mit der Kirchberger Tanzlmusi und den Bäuerinnen mit köstlichen
Schmankerln zu Gast am Domplatz. Die Kirchberger reisen mit
Bürgermeister Anton Gonaus an der Spitze mit der
Himmelstreppe auf der Mariazellerbahn an.

Am 5. August gastiert die Marktgemeinde Frankenfels in St. Pölten.
Eine Kinder-Volkstanzgruppe und Dirndl-Blumen werden Werbung
für den bevorstehenden Pielachtaler Dirndlkirtag in Frankenfels,
die Nixhöhle, das Bergbauernmuseum und andere touristische
Einrichtungen machen. Bürgermeister Franz Größbacher wird den
Ort vorstellen.

Am 7. Oktober ist die Gemeinde Weinburg zu Gast am Domplatz in St. Pölten. Dabei wird von Bürgermeister Peter Kalteis das Sportwissenschaftliche und therapeutische Kletterzentrum In Weinburg, eines der größten in Mitteleuropa für In- und Outdoorklettern, vorgestellt und vieles mehr.

Partner des Gästivals ist die NÖVOG als Betreiber der Mariazellerbahn, der "schönsten Verbindung von Technik und Natur": Von der Landeshauptstadt St. Pölten durch das malerische Pielachtal und das ÖTSCHER:REICH in den Wallfahrtsort Mariazell, über 19 Viadukte und durch 21 Tunnel: Die Fahrt mit der längsten Schmalspurbahn Österreichs gestaltet sich sehr eindrucksvoll.

Seit 2013 sind auf der Strecke mit der Himmelstreppe moderne Niederflurtriebfahrzeuge im Einsatz. Das Highlight der Mariazellerbahn sind die Panoramawagen mit großzügiger Verglasung und regionalem Cateringservice.
„Nostalgiefans kommen bei uns aber ebenfalls auf ihre Kosten. An Samstagen ist die Ötscherbärgarnitur im Einsatz, die von der über 100 Jahre alten Elektrolokomotive gezogen wird“, erklärt Anton Hackner, Dienststellenleiter der Mariazellerbahn.
Auch die historische Dampflokomotive Mh.6 ist weiterhin zu bestimmten Terminen unterwegs.
Informationen zur Mariazellerbahn gibt es im Internet unter www.noevog.at/mariazellerbahn oder im NÖVOG Infocenter (Montag bis Donnerstag von 7:30-18:00 Uhr, Freitag und Samstag von 7:30-20:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 7:30-16:00 Uhr) unter 02742 / 360 990-99.


Copyright 2017 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice