St. Pölten Konkret

Tag der offenen Tür bei der Städtischen Bestattung St. Pölten und dem Hauptfriedhof mit Krematorium

08.10.2015, von Martin Koutny

bestattung tag der offenen tür (1)
Im Bild (1/2): Am 16. Oktober 2015 findet am städtischen Hauptfriedhof ein Informationstag über den letzten Weg des Menschen statt. (Foto: Josef Vorlaufer)
bestattung tag der offenen tür (2)
Im Bild (2/2): Gerald Fischer, Norbert Lenk, Ing. Erwin Ruthner, MSc, Beate Hinterhofer, Josef Trümel, DI Kurt Rameis, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Mag. Thomas Pulle präsentierten am 8. Oktober 2015 das Programm für den Tag der offenen Tür der Bestattung und dem Hauptfriedhof mit Krematorium. (Foto: Josef Vorlaufer)

Am 16. Oktober findet von 09.00 bis 16.00 Uhr ein Informationstag über den letzten Weg des Menschen am städtischen Hauptfriedhof in der Goldegger Straße 52 statt.

Schon einmal gab es im Jahr 2011 einen Tag der offenen Tür der Bestattung und der Friedhofsverwaltung. Das überaus große Interesse der Bevölkerung damals ist die Verpflichtung, die Veranstaltung neuerlich durchzuführen. Seither ist auch viel passiert. Im Vorjahr ist der Bestattungsbetrieb in neu errichtete Räumlichkeiten direkt am Hauptfriedhof übersiedelt und ein weiterer zusätzlicher Kremationsofen wurde in Betrieb genommen.

Umfangreiches Programm
Beim Tag der offenen Tür werden aber nicht nur die Leistungen der Bestattung St. Pölten und der Friedhofsverwaltung vorgestellt , es gibt auch zahlreiche Präsentationen, Beratungen, Führungen, Vorträge und Experten-Diskussionen:

Präsentationen
zum Beispiel

  • Sargausstellung
  • Präsentation der Friedhofsgärtner
  • Trauerbegleitung der Caritas
  • Thanatopraxie - Fertigung einer Totenmaske
  • Fa. Algordanza (Diamantbestattung)
  • Fa. Mevisto (Saphir und Rubin Bestattung)
  • Notare
  • Steinmetz
  • Wiener Verein
  • Bundesministerium für Inneres

Beratung
zum Beispiel

  • Wiener Verein
  • Notariatskammer
  • Bestattung St. Pölten
  • Friedhofsverwaltung St. Pölten
  • Patho St.Pölten Dr. Sedivy
  • Gärtnerei

Führungen (Treffpunkt: Eingang Hauptfriedhof)

  • Krematorium (Beginn: laufend)
  • Erstmals Kulturhistorische Friedhofsführungen durch Mag. Thomas Pulle und Mag. Manfred Wieninger (Beginn: 09.00 Uhr und 15.00 Uhr)

Vorträge

  • Univ. Prof. Dr. Roland Sedivy (Primarius der Pathologie St. Pölten). „Der Pathologe – Wichtig auch für die Angehörigen“ (Beginn: 10.30 Uhr)
  • Univ. Prof. Dr. Fabian Kanz (Department für Gerichtsmedizin): „Was Knochen erzählen“ (Beginn: 14.00 Uhr )

Experten Diskussion: „Hinterbliebenenbetreuung“ (Beginn: 11.00 Uhr)

  • Mit Univ. Prof. Dr. Roland Sedivy (Primarius Pathologie St. Pölten,
  • Mag. Elisabeth Schneider (BM für Inneres),
  • Mag. Katharina Strack (Innungsmeisterin der Bestatter NÖ)
  • CARITAS
  • Moderation Claudio Schütz (ORF-Radio NÖ)

Für Verpflegung ist gesorgt
Nach der Beschäftigung mit dem Tod müssen sich die BesucherInnen sicherlich stärken. Daher gibt es Essen und Trinken gratis.

Bus und Parkplatz
Der Hauptfriedhof ist mit den LUP Linien 4 und 6 erreichbar. Beim Hauptfriedhof steht ausreichend Parkraum zur Verfügung.

Sich mit dem Tod beschäftigen
Die Erfahrung zeigt, dass es für die Angehörigen bei einem Trauerfall eine enorme Hilfe ist, wenn sie sich schon früher über die verschiedenen Bestattungsarten, das übliche Zeremoniell und die wichtigsten Schritte informieren und auch wissen, wo sie professionelle Hilfe bekommen. Es ist zudem sinnvoll, sich über jene Formalitäten Gedanken zu machen, welche die Hinterbliebenen im Falle des eigenen Ablebens zu erledigen hätten und welche Vorkehrungen bzw. Verfügungen für diesen Fall zu treffen wären.

„Sich mit dem Tod und der Bestattung auseinanderzusetzen ist ein sensibles Thema, mitunter auch ein Tabu. Beim Tag der offenen Tür geht es daher um eine umfassende Information, eine seriöse Auseinandersetzung mit dem letzten Weg des Menschen und um Bewusstseinsbildung. Es sollen aber auch die Leistungen der Bediensteten der Bestattung, die 365 Tage im Jahr Tag und Nacht in den schwersten Stunden zur Seite stehen, und natürlich auch die Arbeit der Mitarbeiter am Friedhof und im Krematorium, öffentlich gewürdigt und dargelegt werden. Wir wollen aber auch den Aufwand, der hinter dem Bestattungswesen allgemein steht, näher beleuchten“, erklärt Bürgermeister Mag. Matthias Stadler den Hintergrund für den Tag der offenen Tür

Hilfe in schweren Stunden
Mit viel Einfühlungsvermögen und Menschlichkeit sowie der notwendigen Sachkenntnis sind die MitarbeiterInnen der Bestattung St. Pölten den Hinterbliebenen im Trauerfall eine echte Stütze. Verlässlichkeit, Genauigkeit und Diskretion sind wichtige Werte, um bei einem Todesfall helfen zu können. Das Team der Bestattung St. Pölten steht für allgemeine Fragen zum Bestattungswesen mit Informationen jederzeit hilfreich zur Seite.

Kontakt
Bestattung St. Pölten
3100 St. Pölten, Goldegger Straße 52
Öffnungszeiten:
Mo. - Do. 07.30 - 12.00 und 13.00 - 16.00 Uhr, Fr. 07.30 - 12.00 Uhr
24-Stunden-Rufbereitschaft (auch sonntags und feiertags)
Tel.: +43 2742 333-4500
E-Mail: bestattung@st-poelten.gv.at
Web: www.bestattung-stpoelten.gv.at

Bestattung Neulengbach
Ein Betrieb der Stadtwerke St. Pölten/Städtische Bestattung
3040 Neulengbach, Rathausplatz 27
Tel.: +43 2772 52 374
E-Mail: bestattungneulengbach@st-poelten.gv.at
Web: www.bestattung-neulengbach.at

Bestattung Radlherr
(Pachtbetrieb der Bestattung St. Pölten)
3141 Kapelln, Hauptstr. 14
Tel.: +43 2784 2265
E-Mail: office@radlherr.com
Web: www.radlherr.com

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice