St. Pölten Konkret

151. Mitgliederversammlung Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Stadt

26.02.2018, von OV Maximilian Korten

ffstp_mgv_2018_kommando
Im Bild (1/1): Das Kommando der FF St.Pölten -Stadt liegt weiterhin in den bewährten Händen von: FKDT LBD Dietmar Fahrafellner, MSc (Mitte), FKDTSTV BR Max Ovecka (links) und LDV VI Ing. Michael Pulker, MSc (rechts). (Foto: FF St. Pölten-Stadt)

Am Samstag den 24. Februar 2018 wurde die 151. Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Stadt in der Feuerwehrzentrale abgehalten.

Die zahlreichen Ehrengäste und Feuerwehrfunktionäre ließen gemeinsam mit den Mitgliedern das Feuerwehrjahr 2017 noch einmal Revue passieren.

Jubiläumsjahr
Das vergangene Jahr stand ganz im Zeichen des 150-jährigen Bestehens der Stadtfeuerwehr. Anfang Juli fand zu diesem Anlass eine Ehrung im Landhaus statt, bei der Landeshauptfrau Johanna Mikl- Leitner dem Kommando feierlich eine Auszeichnung überreichte.
Ende September erfreuten sich zahlreiche Besucher an den Jubiläums-Feierlichkeiten, die mit einem Aktionstag am Rathausplatz St. Pölten starteten. Verschiedene Einsatzvorführungen direkt vor dem St. Pöltener Rathaus begeisterten die erschienenen Menschenmassen und zeigten den interessanten Einsatzalltag der Feuerwehr. Am Nachmittag lockte ein Fahrzeugkorso, bestehend aus historischen und aktuellen Einsatzgeräten, ebenfalls viele Feuerwehrbegeisterte.

Im Anschluss an den Aktionstag folgten über 400 Ehrengäste der Einladung zum Galaabend und feierten gemeinsam mit den Mitgliedern den 150. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten- Stadt.

Modernisierung der Zentrale
Im Jubiläumsjahr galt es auch die mehrjährigen Modernisierungsarbeiten der Feuerwehrzentrale abzuschließen. Nachdem der Verwaltungstrakt mit neuen Büros und einem neuen Fußboden aufgewertet wurde, wurde die Renovierung mit einem neuen Anstrich, der nun mit einem Vollwärmeschutz versehenen Gebäudehülle, fortgesetzt. Den Abschluss der neugestalteten Außenhülle der Feuerwehrzentrale, stellte die Installation eines modernen „Feuerwehr“-LED- Schriftzuges am Schlauchturm dar.

Landesfeuerwehrleistungsbewerbe
Anlässlich des Jubiläums der Stadtfeuerwehr, wurden auch die 67. Niederösterreichischen Landesfeuerwehrleistungsbewerbe in St. Pölten abgehalten. Eine derartige Großveranstaltung stellte eine logistische Herausforderung für die Feuerwehrmitglieder dar. Mit über 330 Zeltplätzen war das Zeltplatzareal mit Abstand das Größte in der Geschichte der Landesfeuerwehrleistungsbewerbe. Auch im Bereich der Verpflegung wurde enormer Aufwand betrieben, um alle Gäste in dem knapp 1.800 m² großen Festzelt zu versorgen.
Ebenfalls viel Zeit und Planung wurde in den eigentlichen Leistungsbewerb gesteckt. Insgesamt kämpften mehr als 10.000 Teilnehmer mit knapp 1.400 Bewerbsgruppen um die begehrten Leistungsabzeichen in Bronze und Silber. Den sportlichen Höhepunkt des Bewerbes stellte der „NV Fire Cup“ dar. In der vollen NV Arena wurde auch im vergangenen Jahr wieder um den Titel der „schnellsten Feuerwehr Österreichs“ gekämpft. Um die Stimmung vor diesem Highlight entsprechend anzuheizen, performte DJ Ötzi im vollen Stadion eine ganze Palette seiner größten Hits.

Über 55.000 ehrenamtliche Stunden
Insgesamt rückten die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr im vergangenen Jahr zu 1.198 Einsätzen aus und investierten beachtliche 55.177 ehrenamtliche Stunden in Einsätze, Übungen und sonstige Tätigkeiten – und damit in die Sicherheit der St. Pöltener Bevölkerung. Nach dem Motto
„Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenhalten ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg“ zeigte das Team der Feuerwehr St. Pölten-Stadt auch im Jahr 2017 erneut, was mit einem starken Teamwork erreicht werden kann.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice