St. Pölten Konkret

Gemeinderatswahl: 7 Listen treten am 17. April an

09.03.2016, von Martin Koutny

gemeinderatswahl liste
Im Bild (1/1): Die Gemeinderatswahl in der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten findet am 17. April statt. (Foto: Josef Vorlaufer)

45.545 BürgerInnen sind bei der Gemeinderatswahl in der niederösterreichischen Landeshauptstadt am 17. April wahlberechtigt. Am 9. März 2016 endete um 12.00 Uhr die Frist um Wahlvorschläge zur Gemeinderatswahl 2016 im Magistrat einzubringen.

Folgende Wahlvorschläge sind bei der Wahlbehörde eingelangt (geordnet nach der voraussichtlichen Reihenfolge auf dem amtlichen Stimmzettel):

Bürgermeister Matthias Stadler – SPÖ (Kurzbezeichnung - SPÖ)

Volkspartei St. Pölten – Liste Matthias Adl (Kurzbezeichnung - VP)

Freiheitliche Partei Österreichs (Kurzbezeichnung - FPÖ)

Die Grünen – (Kurzbezeichnung - Grüne)

NEOS Das Neue Österreich (Kurzbezeichnung - NEOS)

Bürgerliste Überparteiliches St. Pölten (Kurzbezeichnung – BLÜH)

dieKühnen.jetzt (Kurzbezeichnung – jetzt)

Die Wahlvorschläge werden nunmehr der erforderlichen Prüfung unterzogen und am 23. März in der Sitzung der Stadtwahlbehörde endgültig bestätigt.

Wählerverzeichnisse abgeschlossen
Die Wählerverzeichnisse zur Gemeinderatswahl am 17.April 2016 sind mit heutigem Tag abgeschlossen.Wahlberechtigt sind insgesamt 45.545 Bürger, davon 21.705 Männer und 23.840 Frauen, darunter befinden sich 3.011 EU-Bürger (1.317 Männer/ 1.694 Frauen).
Bei Kommunalwahlen sind BürgerInnen der europäischen Union im Wählerverzeichnis aufgenommen.
„So wie bei der letzten Gemeinderatswahl treten auch diesmal sieben Listen an. Es tritt keine der Listen an, die damals den Sprung in das Stadtparlament nicht geschafft hat. Die Vorbereitungen für die Wahl laufen auf Hochtouren“, erklärt der Leiter der Stadtwahlbehörde Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und dankt den MitarbeiterInnen im Magistrat für ihren Einsatz bei der Wahlvorbereitung.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice