St. Pölten Konkret

St. Pöltner Bahnhof bekommt Polizeistation

02.03.2015, von Martin Koutny

banhof stadler bei mikl-leitner (2)
Im Bild (1/2): Nicole Buschenreiter, Ing. Matthias Adl Ing. Franz Gunacker, Magistratsdirektor Mag. Thomas Dewina, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Mag. Klaus Otzelberger bei Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner: Der St. Pöltner Bahnhof bekommt eine Polizeistation (Foto: BMI)
banhof stadler bei mikl-leitner (1)
Im Bild (2/2): St. Pölten bekommt eine Polizeistation am Hauptbahnhof: Die Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker, Ing. Matthias Adl und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler mit Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner. (Foto: BMI)

Die von Bürgermeister Mag. Matthias Stadler in der Februar-Sitzung des Gemeinderates eingebrachte Resolution zur Errichtung einer Polizeiinspektion am Bahnhof zeigt Wirkung. Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner sagte heute die Einrichtung einer Polizeistation am St. Pöltner Bahnhof zu.

Der Gesprächstermin im Innenministerium am 2. März 2015 brachte für die St. Pöltner Bevölkerung und die PendlerInnen ein erfreuliches Ergebnis:

Der Hauptbahnhof St. Pölten bekommt eine Polizeistation, die als Außenstelle der Polizeiinspektion Rathaus geführt wird. Sie wird in geeigneten leerstehenden Räumlichkeiten der ÖBB am Bahnhof untergebracht. Die Miete für diese Räumlichkeiten wird von der Stadt St. Pölten getragen. Einer langjährigen St. Pöltner Forderung wird damit entsprochen.

Was lange währt, wird endlich gut
Der Gemeinderat der Landeshauptstadt St. Pölten hat in den letzten Jahren in insgesamt fünf Resolutionen mehr Personal für die Polizei bzw. ein Wachzimmer am Bahnhof gefordert. Die sechste Resolution zur Errichtung einer Polizeiinspektion am Bahnhof wurde von Bürgermeister Mag. Matthias Stadler selbst eingebracht und von allen Mitgliedern des Gemeinderates einstimmig angenommen.
Diese Resolution des Gemeinderates vom 23. Februar 2015 brachte nun Bewegung in die Angelegenheit und es wurde ein Termin zur Besprechung mit Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner vereinbart. Um der einstimmigen Forderung des Gemeinderates nach mehr Polizeipräsenz am Bahnhof noch mehr Nachdruck zu verleihen, hat Bürgermeister Mag. Matthias Stadler SPÖ-Vizebürgermeister Ing. Franz Gunacker und ÖVP-Vizebürgermeister, Ing. Matthias Adl, von der FPÖ, Mag. Klaus Otzelberger, von den Grünen, Nicole Buschenreiter und Magistratsdirektor Mag. Thomas Dewina eingeladen, ihm bei dem Termin zu begleiten und an dem Gespräch teilzunehmen.

Mehr Sicherheit
Das St. Pöltner Stadtoberhaupt zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden: „Uns wurde die Gelegenheit geboten die Sachlage zu erläutern. Die Stadt und das Innenministerium arbeiten gut zusammen und deshalb konnten wir gemeinsam eine rasche und konstruktive Lösung finden. Die Zusage von Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner ist ein Schritt in die richtige Richtung und ein wichtiger Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit am Bahnhof. Die Stadt leistet mit der Übernahme der Miete einen aktiven Beitrag. Jetzt arbeiten wir daran, dass die Polizeistation rasch in Betrieb genommen werden kann.“


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice