St. Pölten Konkret

Ehrenbürger Ernst Höger im Rathaus geehrt

09.09.2015, von Andrea Jäger

ernst höger 70 geburtstag 2
Im Bild (1/3): Empfang im Rathaus für Ehrenbürger Ernst Höger mit Gattin Elisabeth. (Foto: Josef Vorlaufer)
ernst höger 70 geburtstag 1
Im Bild (2/3): Bürgermeister Mag. Matthias Stadler gratulierte Ehrenbürger Ernst Höger zum 70. Geburtstag. (Foto: Josef Vorlaufer)
ernst höger 70 geburtstag
Im Bild (3/3): Zahlreiche Gäste und Wegbegleiter kamen am 9. September zur Ehrung von Ernst Höger ins Rathaus. (Foto: Josef Vorlaufer)

Anlässlich seines 70. Geburtstages wurde am 9. September für den Ehrenbürger der Stadt St. Pölten, Landeshauptmann-Stellvertreter i. R. Ernst Höger, ein Empfang im Rathaus gegeben.

Bürgermeister Mag. Matthias Stadler sowie zahlreiche Ehrengäste und Wegbegleiter gratulierten dem Jubilar zum runden Geburtstag und honorierten seine Verdienste um die Stadt St. Pölten.

Am 17. Juni 1992 hat der St. Pöltner Gemeinderat einhellig Landeshauptmann-Stellvertreter Ernst Höger zum Ehrenbürger der Landeshauptstadt ernannt. Die Ehrenbürgerschaft ist die höchste Auszeichnung, welche die Stadt St. Pölten zu vergeben hat und wurde in der zweiten Republik nur an 14 herausragende Persönlichkeiten wie an Landeshauptmann Mag. Siegfried Ludwig und zuletzt an Altbürgermeister Willi Gruber vergeben.

Wichtiger Mitbegründer und Befürworter für St. Pölten als Landeshauptstadt
Der designierte Landesparteiobmann Landesrat Ernst Höger hat in einer bedeutenden Erklärung im Jahr 1985 vorgeschlagen, die Abstimmung über eine Landeshauptstadt freizugeben. „ Sollte sich Niederösterreichs Bevölkerung bei der Volksbefragung für die Schaffung einer Landeshauptstadt aussprechen, dann bin dafür, dass es St. Pölten sein wird,“so die damaligen Worte von Ernst Höger.

Ernst Höger blickt auf ein erfolgreiches Lebenswerk
Geboren wurde Ernst Höger am 30 August 1945 in St. Veit an der Triesting. Der gelernte Werkzeugmacher kam über die Gewerkschaftsbewegung in die Politik, wo er unter anderem von 1985 bis 1998 SPÖ Landesparteiobmann von Niederösterreich war und von 1986 bis 1999 als Landeshauptmann-Stellvertreter maßgeblich die Geschicke Niederösterreichs und vor allem auch der Stadt St. Pölten mitbestimmt hat. Für sein außerordentliches Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz für das Land Niederösterreich erhielt Ernst Höger auch den Ehrenring des Landes Niederösterreich und durch Bundespräsident Heinz Fischer das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice