St. Pölten Konkret

100 zusätzliche Volksbank-Arbeitsplätze in St. Pölten

23.02.2016, von Martin Koutny

volksbank
Im Bild (1/1): Bürgermeister Mag. Matthias Stadler freut sich darüber, dass die Zentrale der Volksbank Niederösterreich AG in St. Pölten eingerichtet wird und 100 zusätzliche Arbeitsplätze in St. Pölten entstehen: Peter Digruber, Beatrix Bugl, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, Aufsichtsratsvorsitzender Mag. Othmar Holzinger, Vorstandsdirektor Hans Bauer und Martina Brandstetter beim Übersiedeln der Arbeitsplätze. (Josef Vorlaufer)

In den letzten zwei Jahren wurde intensiv an der Fusionierung mehrerer niederösterreichischen Volksbanken zur Volksbank Niederösterreich AG gearbeitet. 100 zusätzliche MitarbeiterInnen übersiedeln derzeit in die neue Zentrale am Bahnhofplatz 10 in St. Pölten.

Die neue Volksbank Niederösterreich AG ist durch die Fusionierung der Volksbanken Krems-Zwettl, Donau-Weinland (Stockerau), Alpenvorland (Amstetten), Fels am Wagram und Tullnerfeld mit der Volksbank St. Pölten entstanden. Im Jahr 2016 kommen die Volksbanken Oberes Waldviertel, Enns-St.Valentin und Ötscherland hinzu, 2017 soll die die letzte Fusion mit der Waldviertler Volksbank Horn erfolgen. Sämtliche Verwaltungseinheiten werden im Gebäude Bahnhofplatz 10 in St. Pölten zentralisiert. Auf insgesamt 3.000m2 Bürofläche gibt es genug Platz für 100 zusätzliche MitarbeiterInnen. Insgesamt sind in der neuen Zentrale rd. 150 Mitarbeiter beschäftigt. Im Endausbau wird die Volksbank Niederösterreich AG mit rd. 700 Mitarbeitern an 90 Standorten über eine Bilanzsumme von rd. 3, 3 Mrd. Euro verfügen.

Chefstratege Bauer tritt kürzer

Der St. Pöltner Langzeit – Vorstandsvorsitzende Dir. Hans Bauer war an den Fusionierungen federführend beteiligt und setzte sich für die Etablierung der Zentrale in St. Pölten erfolgreich ein. Auf seinen eigenen Wunsch tritt Bauer mit Ende März in den Ruhestand. Er bleibt aber weiterhin Vorstandsvorsitzender der VB Niederösterreich Mitte Beteiligung eG – jener Finanzholding, welche rd. 25% an der Volksbank Niederösterreich AG hält.
„Ich habe meinen Job als Vorstand der Volksbank immer gerne und mit voller Begeisterung gemacht“, sagt Hans Bauer, dem Aufsichtsratsvorsitzender Mag. Othmar Holzinger Rosen streut: „Für die Führung unserer Volksbank über eine Dauer von 25 Jahre möchte ich Hans Bauer danke sagen. Sowohl für seine Leistungen, für seinen Weitblick bei der Marktbearbeitung und sein Augenmaß im Umgang mit dem Kreditrisiko, als auch für seine Art und Weise im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern.“

Neuer Vorstand
Der neue Vorstand der Volksbank Niederösterreich AG setzt sich künftig wie folgt zusammen: Rainer Kuhnle als Vorstandsvorsitzender sowie Helmut Emminger, Reinhard Diem und Adolf Hammerl.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice