St. Pölten Konkret

Stoffe pflücken in der "Stoffgärtnerei"

26.10.2016, von Marketing St. Pölten GmbH

stoffgaertnerei
Im Bild (1/1): Die Stoffgärtnerinnen mit Do-it-yourself-Fan Martin Bosch (Marketing St. Pölten)

Drei junge Frauen haben sich selbständig gemacht, bieten bunte, hochwertige Stoffe an, zur großen Freude vieler nähbegeisterter
St. Pöltner. Freitag ist offizielle Eröffnung der "Stoffgärtnerei".

Claudia Stauffer-Dörflinger startete vor wenigen Wochen mit Barbara Pehofer und Daniela Priplata ein Geschäft, mit bunten, hochwertigen Stoffen, im Haus der ehemaligen Friedhofsgärtnerei Pfeifer, das ihrer Großmutter gehörte. Sie trifft mit der "Stoffgärtnerei" mehrere Nadeln auf den Kopf.
Erstens gibt es damit wieder ein Stoffgeschäft in der Stadt, in dem nähbegeisterte Menschen nach Herzenslust shoppen können. Zweitens reagiert sie damit auf den „Do it yourself“-Trend, der auch St. Pölten umgarnt: Die Hobby-Schneiderinnen werden immer mehr. „Ein Stoffgeschäft ist wichtig in der Stadt“, ist die gelernte Tourismus-Fachfrau Claudia Stauffer-Dörflinger überzeugt. Denn: „Stoffe muss man angreifen und fühlen können, die kann man nicht nur online bestellen.“

Spezialisiert sind die „Stoffgärtnerinnen“ auf feinen Jersey, aber es gibt auch andere prächtige Stoffe hier zu „pflücken“. Das haben viele Kunden schon entdeckt, das Geschäft in der Goldeggerstraße wird regelrecht gestürmt: „Wir hatten schon Kunden aus Wien und Anfragen aus Salzburg“, freut sich die Jungunternehmerin über den gelungen Start.
Offizieller "Stoffanschnitt" ist am Freitag, 28. Oktober, von 13 bis 17 Uhr, mit Stoff-Verlockungen, Kaffee und Kuchen — die Stoffgärtnerinnen laden dazu alle Interessierten herzlich ein.

Alle Infos unter stoffgaertnerei.at


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice