St. Pölten Konkret

Jungunternehmer-Rangliste: Bärnstein zählt zu den Besten Österreichs

13.11.2017, von Corina Muzatko

Bärnstein
Im Bild (1/1): Wirtschaftsminister Harald Mahrer ist bereits ein Fan des Bärnstein. (Foto: Bärnstein)

Das St. Pöltner Start-Up-Unternehmen Bärnstein schaffte es beim GEWINN-Jungunternehmer-Wettbewerb unter mehr als 1.000 Einreichungen in die elitäre Runde Österreichs 100 bester Jungunternehmen.

Das St. Pöltner Start-Up Bärnstein ist weiterhin auf der Erfolgsspur. Beim GEWINNJungunternehmer-Wettbewerb wurde es als einziges, niederösterreichisches Unternehmen aus der Lebensmittelbranche in die Rangliste der 100 besten Jungunternehmen Österreichs aufgenommen. Ein großer Erfolg für die beiden Gründer Martin Paul und Lukas Renz. Die Erwähnung in der Rangliste der „GEWINN-Jungunternehmer 2017“ ist in der Branche hoch angesehen. GEWINN, Bank Austria und Drei suchen jedes Jahr die erfolgreichsten Gründer und Startups Österreichs. Heuer fand der Wettbewerb bereits zum 28. Mal statt. Mehr als 1.000 Unternehmen nahmen teil, die besten 100 wurden im Rahmen der Festveranstaltung im Festsaal Oktogon der UniCredit Bank Austria prämiert. In der hochkarätigen Jury befanden sich unter anderen Wirtschaftsminister Harald Mahrer, Umweltminister Andrä Rupprechter, Bank Austria CEO Robert Zadrazil und Hutchison Drei CEO Jan Trionow. Bärnstein-Geschäftsführer und Gründer Lukas Renz zeigt sich über die hohe Auszeichnung überwältigt: „Es ehrt uns sehr, eines der besten Jungunternehmen Österreichs zu sein. Wir sind überglücklich und freuen uns über die große Anerkennung unserer Arbeit. Die Auszeichnung zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind und wir werden diesen weiterhin mit voller Motivation gehen.“

Seit zwei Jahren Erfolgsstory mit grünem Kaffee
Erst im Sommer feierte Bärnstein seinen zweiten Geburtstag. Die beiden Grüner, Martin Paul und Lukas Renz, waren damit die ersten in Österreich, die auf die belebende Wirkung des grünen Kaffees setzten und daraus ein natürliches Erfrischungsgetränk kreierten. Nach Bärnstein Dirndl folgte heuer die zweite Sorte Bärnstein Quitte. Der Erfolg des St. Pöltner Start-Ups spiegelt sich nicht nur im GEWINN-Jungunternehmer-Ranking wider. Bärnstein schaffte es als einzige Getränkemarke unter die Top 3 der besten Marken Österreichs, dem höchsten Staatspreis in diesem Bereich. Mit dem 2. Platz bei der nationalen Falstaff-Verkostung „Innovative Softdrinks aus Österreich“ kann sich ein weiterer Erfolg sehen lassen. Außerdem erhielten Martin Paul und Lukas Renz die Auszeichnung zur innovativsten Geschäftsidee Niederösterreichs beim Wettbewerb „120 Sekunden“. Zuletzt wurden die beiden beim i2B Businessplan Wettbewerb der WKÖ unter mehr als 1000 Einreichungen für den besten Businessplan Niederösterreichs und den 3. besten Österreichs geehrt.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2017 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice