St. Pölten Konkret

METRO St. Pölten mit OIKOS 2018 ausgezeichnet

19.03.2018, von Andrea Jäger

metro preistraeger_nutzbau
Im Bild (1/1): Metro St. Pölten darf sich über den Niederösterreichischen Holzbaupreis in der Kategorie „Nutzbau“ freuen. Die Preisträger wurden aus insgesamt 65 Einreichungen in vier Kategorien gekürt. (Foto: Andreas Kraus)

Der Plus-Energiemarkt der Metro St. Pölten wurde am 15. März in Korneuburg mit dem Niederösterreichischen Holzbaupreis in der Kategorie „Nutzbau“ ausgezeichnet.

METRO St. Pölten ist voll und ganz dem Nachhaltigkeitsgedanken verschrieben, so meint Geschäftsleiter Walter Hörndler:„Der Anspruch für unseren neuen Markt war es, unsere seit Jahrzehnten bewiesene Kernkompetenz mit einem ‚Wohlfühlkonzept’ zu kombinieren. Weg vom pragmatischen Industriebau hin zu viel Holz und Tageslicht mit modernen Flächeneinteilung.“

Einige Highlights:

  • Sämtliche Baumaterialien wurden nach ökologischen Standards und aus der Region ausgewählt
  • Das Gebäude, von der Konstruktion, über die Fassade und das Dach, ist aus Holz: 2.250 m3 Massivholz; zusätzlich 600 m3 Holzplattenmaterialien
  • Die Gebäudehülle erfüllt alle Anforderungen eines Niedrigstenergie-Gebäudes
  • Die höchste Dämmqualität verlangt minimale Anforderung an die Heizung
  • Ausschließlich die Abwärme der Kältetechnik wird zum Heizen verwendet
  • Auf großflächig gekühlten Räume wurde verzichtet
  • Die Photovoltaikanlage deckt den Eigen-Energiebedarf; über das Jahr gerechnet wird sogar mehr Energie gewonnen als im Markt verbraucht wird.

METRO St. Pölten hat kürzlich aufgrund der nachhaltigen Bauweise die Vorstufe zur BREEAM-Zertifizierung „Outstanding“ erreicht. BREEAM steht für Building Research Establishment Environmental Assessment Method und ist das älteste und am weitesten verbreitete Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen. BREEAM vergibt nach einem einfachen Punktesystem in acht Beurteilungskategorien ein Gütesiegel in vier Abstufungen. Die Kriterien berücksichtigen Auswirkungen auf globaler, regionaler, lokaler und innenräumliche Ebene.
Weitere Infos: http://www.metro.at

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice