St. Pölten Konkret

stp2020: Zeit für Freunderlwirtschaft

16.04.2015, von Beate Steiner

freunderl
Im Bild (1/1): Freunderlwirtschaft kann was (plattform 2020)

Rund 40 Spezialanbieter aus dem Raum St. Pölten machen im "Freunderl"-Booklet tolle Angebote für regionale Firmen, für Freunderl eben.

„Gibt’s da nicht was in der Nähe?“ – Fast schon ein geflügeltes Wort, wenn Firmen konkrete Leistungen und Partner suchen. Gibt es, wie das soeben erscheinende Booklet „Freunderlwirtschaft“ unter Beweis stellt: Mehr als 40 Spezialanbieter im Raum St. Pölten zeigen Flagge – und machen exklusive „Angebote unter Freunde(rl)n“.

Nähe bedeutet in der Wirtschaft vorweg einmal: weniger Kosten für Transport, Versand, Abstimmungen und dergleichen. Damit sind Partner (und Kunden) vor Ort auch im geschäftlichen Sinn besonders wertvoll. Und damit ist Heimstärke – ganz wie im Fußball – die Grundlage für eine starke Performance insgesamt und überall.
„Der Wunsch, die Vernetzung der Anbieter am Standort St. Pölten gezielt zu pushen, ist von der Wirtschaft selbst gekommen“, weiß Matthias Weiländer, Chef der Marketing St. Pölten GmbH, wo in der Folge das von der Plattform 2020 initiierte Booklet „Freunderlwirtschaft“ Gestalt angenommen hat: 43 Partnerfirmen konnten für kompakte Präsentationen und exklusive Angebote gewonnen werden. Der Mix reicht von Dienstleistern über Gewerbebetriebe, IT-Spezialisten, Händler und Agenturen bis zu Rechts- und Steuerkanzleien.

Wobei die Fülle an „Freunderl-Angeboten“ in Form von Rabatten oder kostenlosen Zusatzleistungen nur die Zugabe bildet. Der eigentlich Wert des Booklets offenbart sich rasch beim Durchblättern: Es bringt auf Ideen und eröffnet Optionen – für Leistungen, die sich in der Firma künftig vielleicht einfacher, effizienter und jedenfalls ortsnäher organisieren lassen. Und bestimmt mit dem „Nachbarschafts-Qualitätsbonus“, wie Weiländer anmerkt: „Die Erfahrung zeigt, dass bei Partnern, die man morgen vielleicht in der Fußgängerzone oder an der Supermarktkassa trifft, noch einmal extra Augenmerk auf persönliche Betreuung gelegt wird.“
Unmittelbarer Nutzen für die teilnehmenden Betriebe dabei: die grundsätzliche Stärkung des Standortes. Das macht „Freunderlwirtschaft“ zu einem Aushängeschild der Marke stp 2020 und zu einer Vorzeige-Initiative der Marketing St. Pölten GmbH.

Die Post hat in diesen Tagen das St. Pöltner „Freunde(rl)buch“ zu allen lokalen Betrieben gebracht.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice