St. Pölten Konkret

Neue Arbeitsplätze durch Zusammenarbeit von Betrieben – der AGZeins

29.07.2015, von Marketing St. Pölten GmbH

agz
Im Bild (1/1): Vor allem in der Gastronomie bringt AGZ viele Vorteile (Fotolia)

Bereits zehn Unternehmen im Raum St. Pölten machen mit beim Arbeitgeberzusammenschluss (AGZ) und profitieren davon, dass sie sich Arbeitskräfte teilen.

In Zeiten des Fachkräftemangels sowie zunehmender Flexibilisierung gehen innovative Unternehmen oft neue Wege. Ein positives Beispiel ist der AGZeins, ein Zusammenschluss von mittlerweile zehn Unternehmen aus St. Pölten, Melk, Ober-Grafendorf und Rabenstein, die sich – neben ihrem Stammpersonal – tüchtige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen teilen. Von der Reinigungskraft bis hin zum Chefkoch oder der Marketingspezialistin ist alles dabei.

Gastronom Wolfgang Wutzl, AGZ-Pionier und Geschäftsführer des AGZeins: „Der Arbeitgeberzusammenschluss bietet sowohl für Angestellte, als auch Unternehmen zahlreiche Vorteile. Einerseits schaffen wir attraktive, neue Arbeitsplätze, die Abwechslung und ein faires Gehalt bieten. Andererseits profitieren meine Kollegen und ich von den Kompetenzen der Mitarbeiter, die wir flexibel in unseren Betrieben, zum Beispiel zur Spitzenauslastung, einsetzen können. Die Region gewinnt ebenfalls, weil die klugen Köpfe und deren Know-How hier bleiben!“

Mehr unter: AGZ

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice