St. Pölten Konkret

HTL-Ausbildung mit besten Jobaussichten

29.10.2015, von Heinz Steinbrecher

sk12 15 htl ausbildungszweig
Im Bild (1/1): Bürgermeister Mag. Matthias Stadler gratuliert HTL-Direktor Hofrat DI Johann Wiedlack (li.) und Abteilungsvorstand DI Martin Pfeffel (re.) zum Ausbildungsschwerpunkt „Technisches Management“. (Foto: Josef Vorlaufer)

Der neue Ausbildungsschwerpunkt „Technisches Management“ an der HTL St. Pölten ist einzigartig in ganz Niederösterreich.

Da die Wirtschaft immer mehr Persönlichkeiten braucht, die nicht nur technisches und wirtschaftliches Fachwissen haben, sondern auch unternehmerisches Handeln, Kundenorientierung sowie soziale Kompetenz mitbringen, wird diesem Wunsch mit einem neuen Ausbildungsschwerpunkt an der HTL St. Pölten Rechnung getragen. Ab Herbst 2016 soll an der Abteilung Wirtschaftsingenieure der neue Ausbildungsschwerpunkt Technisches Management angeboten werden.

Das Anforderungsprofil einer großen Zahl von Stellenangeboten findet sich im Qualifikationsprofil „Technisches Management“ wieder, so dass wir optimistisch den neuen Weg in die Zukunft gehen, bekräftigt Abteilungsvorstand DI Martin Pfeffel. In diesem Profil finden sich Kenntnisse aus den Bereichen Materialkunde, Fertigungstechnik, Anlagen- und Prüftechnik, Facility-Management, Produktentwicklung, Qualitäts- und Umweltmanagement, Projektmanagement sowie Betriebswirtschaft.

Zertifikate wie REFA-Grundausbildung, SAP- & MS Dynamics Grundlagen, Sicherheitsvertrauensperson sowie Betrieblicher Abfallbeauftragter erhöhen die Chancen der Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure auf dem Arbeitsmarkt.

Damit sind auch Kompetenzen abgebildet, die in den meisten Unternehmen Schwerpunkte für die Mitarbeiter/innen im operativen Tagesgeschäft sind, die also nach der heutigen Diktion das technische Management eines Unternehmens darstellen. Auch bisher haben Absolventinnen und Absolventen des Ausbildungszweiges Betriebsmanagement hier ihre beruflichen Möglichkeiten gefunden.

Daher war es naheliegend, dass bei der Ausbildung zur Wirtschaftsingenieurin bzw. zum Wirtschaftsingenieur neben dem bereits seit vielen Jahren erfolgreich geführten Ausbildungszweig Logistik nun auch der Ausbildungsschwerpunkt Technisches Management angeboten werden soll.

Auch auf sogenannte „Soft-Skills“ wie Führungs- & Motivationstechnik, Konfliktmanagement sowie Kommunikations- & Präsentationstechniken wird besonderer Wert gelegt. Damit können fast alle Unternehmen von dieser neuen Ausbildung profitieren. Die große Zahl an Einsatzmöglichkeiten begründet somit auch die vielversprechenden Job-Aussichten.

Bürgermeister Mag. Matthias Stadler begrüßt diesen neuen Ausbildungsschwerpunkt sehr, da auch die regionale Wirtschaft, insbesondere die regionalen Industriebetriebe, die Absolventen des Ausbildungsschwerpunktes Technisches Management benötigen.

Am Tag der offenen Tür am 20. und 21. November können sich alle Interessierten persönlich über die Ausbildungsmöglichkeiten zur Wirtschaftsingenieurin bzw. zum Wirtschaftsingenieur und über die Zweige Logistik und Technisches Management informieren.

Nähere Infos: www.htlstp.ac.at


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice