St. Pölten Konkret

Treffpunkt Bibliothek - Rekordjahr für die Stadtbücherei

04.02.2016, von Andrea Jäger

sk02 41 stadtbücherei
Im Bild (1/1): Das Team der Stadtbücherei mit Elisabeth Lichtenstrasser, Ulrike Schörgmayer, Christine Nusterer, Johanna Kraus-Daxberger freut sich über die steigende Anzahl an Lesekunden. (Foto: Josef Vorlaufer)

Die Stadtbücherei St. Pölten verzeichnet in den letzten Jahren kontinuierliche Steigerungen bei den Ausleihen – das Jahr 2015 war Leserekord!

175.0000 Entlehnungen wurden im letzten Jahr registriert – ein neuer Rekord der den stetigen Aufwind der ausgeliehenen Medien in der Stadtbücherei veranschaulicht. „Diese Rekordzahl entspricht einer Steigerung von fast 30 Prozent gegenüber dem Vergleichsjahr 2010. Auch die Zahl der aktiven Leser, die die Bücherei nutzen, ist um mehr als 20 Prozent gestiegen. Insgesamt konnten im Jahr 2015 fast 800 neue LeserInnen gewonnen werden. Das freut mich natürlich ganz besonders und ist gleichzeitig eine Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, berichtet die Leiterin der Stadtbücherei Mag. Christine Nusterer.

Neben der Zentrale in der Prandtauerstraße mit fast 50.000 Büchern, mehr als 2000 DVDs, CDs und Konsolenspielen gibt es noch Zweigstellen in der Kranzbichlerstraße, in Spratzern und in der FH-Bibliothek.

Für jeden etwas dabei
Einen besonderen Schwerpunkt in der Arbeit der Stadtbücherei bildet die Leseförderung von Kindern. Insgesamt entfielen in der Zentrale der Stadtbücherei 45 (!) Prozent der Gesamtausleihe auf Kinderbücher – besonders beliebt: „Gregs Tagebuch“, ein Comicroman, der mittlerweile 10 Bände umfasst, und mit 700 Entlehnungen im Jahr 2015 die Hitliste bei den Kids anführt.
Grund für die große Beliebtheit der Stadtbücherei ist vor allem ihr umfangreiches Angebot: Neben Bestsellern, aktuellen Romanen, Sachbüchern und Zeitschriftentitel, audiovisuellen Medien und Büchern in verschiedenen Fremdsprachen gibt es auch die Möglichkeit, e-books zu „entlehnen“ - Voraussetzung dafür ist eine Jahresmitgliedschaft. Ein großes Anliegen aller Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei ist die Kundenzufriedenheit. Persönliche Beratung und Betreuung stehen dabei an vorderster Stelle, darüber hinaus haben die LeserInnen die Möglichkeit, am Bestandsaufbau (Wünsche können jederzeit deponiert werden) mitzuwirken.

Stadtbücherei hat viele Ziele
Für die nächsten Jahre gilt es, den Aufschwung fortzusetzen. Neben Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene werden regelmäßig Bücherflohmärkte angeboten, ein gezielter Ausbau des Medienbestandes sowie eine möglichst große Bestandsaktualität wird weiterhin das Ziel sein.
Dies alles mit Blick auf den neuen Standort der Bücherei – im ehemaligen „Wesely-Haus“ in der Heßstraße. Die veränderten Anforderungen an einen zeitgemäßen Bibliotheksbetrieb und die stetig steigende Frequenz haben die bestehende Einrichtung an ihre Leistungsgrenzen gebracht und waren letztlich Anlass, die strategisch-inhaltliche Ausrichtung der Stadtbücherei neu zu definieren sowie Standortmöglichkeiten und Raumerfordernisse zu prüfen.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice