St. Pölten Konkret

FH St. Pölten: Workshop zu Unternehmensgründung

25.02.2016, von FH St. Pölten / EM

workshop
Im Bild (1/1): (v.l.n.r.) Die Teams im creative pre-incubator beim Workshop: Katrin Detter, Bettina Eckert (citybirds), Richard König (Mitgründer der App Qonnect), Keyvan Rastegar (Rechtsexperte bei RPCK), Martin Bertschler (Exahome), Shadja El-Aeraky, Matthias Dollfuss, Daniela Hellmann, Patrick Kolar (alle MotEx), Peiman Zamani (accent Gründerservice) Credit: FH St. Pölten / Katharina Schloder

Ein zweitägiger Workshop bot den Teams im creative pre-incubator, dem Förderprogramm der FH St. Pölten und des accent Gründerservice, kürzlich die Möglichkeit, sich über wichtige Themenbereiche rund um die erfolgreiche Unternehmensgründung zu informieren und auszutauschen.

Finanzierung, Markt, Konkurrenz, Vertrieb – diesen und weiteren Themen widmete sich der Workshop Mitte Februar an der FH St. Pölten. Die Veranstaltung richtete sich an die vier Gründerteams, die derzeit im Rahmen des creative pre-incubators gefördert werden. Expertinnen und Experten referierten über zentrale Aspekte der Weiterentwicklung und Umsetzung innovativer Geschäftsideen. Dabei hatten die TeilnehmerInnen auch ausreichend Gelegenheiten, um individuelle Fragen zu stellen, zu diskutieren und sich mit den anderen Teilnehmenden zu vernetzen.

Der creative pre-incubator
Die FH St. Pölten unterstützt seit dem Wintersemester 2014/15 in Kooperation mit dem accent Gründerservice Studierende bei der Unternehmensgründung und der Umsetzung von Geschäftsideen. Mit dem Förderprogramm „creative pre-incubator“ war die FH St. Pölten in Österreich Vorreiterin. Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen der FH St. Pölten erhalten nach den Kriterien eines mehrstufigen Auswahlverfahrens des accent Gründerservices und einer externen Fachjury eine individuelle Betreuung ihrer Idee für eine Unternehmensgründung. Zwei Semester lang werden die Teilnehmenden umfassend betreut – von der Hilfe beim Erstellen des Businessplanes über die Vermittlung von Partnerinnen und Partnern für die Entwicklung eines Prototyps, bis hin zur Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Fördermitteln. Ziel ist, Studierende und Alumni der FH St. Pölten am Weg in Richtung Selbstständigkeit zu unterstützen und das innovative und kreative Potential bestmöglich zu fordern und zu fördern. Drei Gründerteams haben das Förderprogramm bereits abgeschlossen und ihre Projekte erfolgreich weitergeführt; aktuell befinden sich vier Projektteams im creative pre-incubator.

Die vier Gründerteams
Folgende Teams werden im laufenden Semester im Rahmen des creative pre-incubators gefördert:

Citybirds: Eine innovative Reise-App
MotEx: Eine Prototyp-Software für einen Fahrschulsimulator
Exahome: Ein energiesparendes Automationssystem für Zuhause
TherAPPist: Eine therapeutische Assistenz-Applikation für die Physiotherapie

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice