St. Pölten Konkret

Sechs Gewinner packen den Koffer – Weltoffenheit ist die Devise

04.03.2016, von Doris Vorlaufer

youth unlimited
Im Bild (1/1): Die glücklichen GewinnerInnen des Projekts "Youth unlimited"freuen sich auf ihren Aufenthalt in den Partnerstädten. Vertreter der Stadt, des Partnerschaftskomitees und Sponsoren zeigten sich beeindruckt von den tollen Präsentationen. (Foto: Helmut Kasseckert)

„Youth Unlimited“ ist ein Projekt des Partnerschaftskomitees und der Stadt St. Pölten, das Jugendlichen einen einmonatigen Auslandsaufenthalt in einer der Partnerstädte St. Pöltens ermöglicht.

Fünf Schülerinnen und ein Schüler stellten bei der Auftaktveranstaltung der 5. Staffel am 3. März im Rathaus in sensationellen Präsentationen ihre Auffassung von „The Austrian Way of Life“ dar. Eine Jury bewertete anschließend die originellen und witzigen Präsentationen.

Als Siegerin ging Ines Sandler vom BORG hervor, gefolgt von Emelie Gnant vom Schulzentrum Eybnerstraße. Beide Mädchen entschieden sich für die Partnerstadt Altoona. Den dritten Platz belegte Vanessa Prankl von der HTL, die einen Monat in Wuhan verbringen wird. Für Kurashiki entschied sich Harkess Hannah vom Gymnasium Mary Ward. Nach Heidenheim wird Magdalena Wiebogen (BG & BRG) reisen und nach Brünn Arkadiusz Pelczar (HAK).
Eröffnet wurde die Veranstaltung von Stadträtin Mag. Ingrid Heihs. In Vertretung des Bürgermeisters sprach sie einen besonderen Dank den Sponsoren, allen voran Egger, Voith, zieritz + partner, Sparkasse NÖ West Mitte, Raiffeisen, ATP Horwarth und Fahrschule Sauer aus, ohne deren Unterstützung die Umsetzung dieses Projektes nicht möglich wäre. Musikalisch umrahmt wurde die Präsentation im Rathaus von Mag. Leopold Grießler & Edi vom Gymnasium Mary Ward.

Infos: http://www.partnerstaedte-stpoelten.at


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice