St. Pölten Konkret

Europäischer Tag der Sprachen am 26.September

23.09.2014, von Andrea Jäger

fh-außenansicht
Im Bild (1/1): Die Fachhochschule und das Büro für Diversität planen ein gemeinsames Projekt im Rahmen des Europäischen Tages der Sprachen. (Foto: Josef Vorlaufer)

Sprachen sind der Schlüssel zu Menschen und Kulturen. Es ist daher wichtig, sowohl die gemeinsame Sprache zu fördern als auch die Vielfalt zu pflegen, von den Chancen der Mehrsprachigkeit zu profitieren und die Menschen in Europa zum lebensbegleitenden Lernen von Sprachen zu motivieren.

Der Europäische Tag der Sprachen wird auf Initiative des Europarates seit dem Jahr 2001 jeweils am 26. September gefeiert, um das reiche Erbe der rund 200 europäischen Sprachen zu bewahren. 2014 steht der Aktionstag unter dem Motto „Sprachen sammeln & Welten bummeln“. Dazu gibt es ein buntes Programm und vielfältige Aktionen.

Projektpräsentation 2014 in Wien und 2015 in St. Pölten
- heuer erfolgt die Projektvorstellung bei der Researchers' Night der FH St. Pölten am 26. September in der Aula der Wissenschaften, Wollzeile 27a, 1010 Wien,
- nächstes Jahr ist die Researchers' Night am 26. September 2015 wieder in St. Pölten mit Ergebnissen des gemeinsamen Projekts (FH & Büro für Diversität) – „Sprachenvielfalt in St. Pölten“ - in Form einer Installation.

Personensuche für Projekt
Im Rahmen des Projekts „Sprachenvielfalt in St. Pölten“ soll nicht nur ein akustisches „Archiv“ der etwa 100 (!) Sprachen in St. Pölten Stadt entstehen, sondern den Bürgerinnen und Bürgern auch die Möglichkeit geboten werden, einen Einblick in die sprachliche Farbigkeit St. Pöltens zu gewinnen. Zu diesem Zweck werden Personen mit Migrationshintergrund gesucht, die sich für kurze Interviews zur Verfügung stellen:

Kontakte
DI Astrid Drechsler, FH St. Pölten, Tel: 02742-313 228-629
E-Mail:astrid.drechsler@fhstp.ac.at
Mag.a. Martina Eigelsreiter u. Ilse Knell, Büro für Diversität
Tel: 02742-333-2035 u. 2036
E-Mail:diversitaet@st-poelten.gv.at


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice