St. Pölten Konkret

Studie der FH St. Pölten in Turin präsentiert

12.09.2016, von FH St. Pölten / EM

fhstp_workshop turin
Im Bild (1/1): Gabrielle Wanzenried (Hochschule Luzern) und Tatjana Aubram (Absolventin der FH St. Pölten), präsentierten kürzlich die Studie zur finanziellen Allgemeinbildung bei einem internationalen Workshop in Turin. Credit: FH St. Pölten / Tatjana Aubram

Tatjana Aubram, Absolventin des Studiengangs Medienmanagement der FH St. Pölten und Mitglied der Forschungsgruppe Financial Communications, reiste kürzlich zu einem internationalen Workshop nach Turin, um eine Studie der FH St. Pölten zur Financial Literacy – der finanziellen Allgemeinbildung – der ÖsterreicherInnen zu präsentieren.

Das Collegio Carlo Alberto in Turin war am 8. und 9. September Veranstaltungsort eines internationalen Workshops rund um das Thema „Financial Literacy“. FH-Absolventin Tatjana Aubram präsentierte dort in Vertretung der FH St. Pölten gemeinsam mit Gabrielle Wanzenried von der Hochschule Luzern die gemeinsam mit FH-Dozentin Monika Kovarova-Simecek verfasste Studie „Financial Literacy, Retirement Planning, and Investment Behavior – A Comparative Study for Austria and Switzerland“. Neben der Erhebung des Status quo der finanziellen Allgemeinbildung in Österreich und der Schweiz wurde in der Studie auch untersucht, wie sich die Financial Literacy auf das Pensionsvorsorge- und Anlageverhalten auswirkt.

Für Tatjana Aubram war die Teilnahme an einer solchen internationalen Konferenz eine wertvolle Erfahrung: „Das zweitägige Programm war sehr intensiv, aber auch sehr interessant. Wir haben wertvolles Feedback zu unserer Studie erhalten und konnten uns mit internationalen Forscherinnen und Forschern zu Financial Literacy austauschen. Das gemeinsame Conference-Dinner war eine gute Networking-Möglichkeit.“


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice