St. Pölten Konkret

Franz Jonas-Schule präsentiert bunte Lernwelt

28.10.2016, von Andrea Jäger

jonas volksschule eröffnung
Im Bild (1/3): Die neu gestaltete Franz Jonas-Volksschule arbeitet mit einem einzigartigen Schulkonzept. (Foto: Josef Vorlaufer)
jonas volksschule eröffnung 3
Im Bild (2/3): Bei einem Rundgang am 27. Oktober zeigte sich auch der Präsident des Landesschulrates Dr. Johann Heuras begeistert von der "Volksschule der Zukunft". (Foto: Josef Vorlaufer)
jonas volksschule eröffnung 1
Im Bild (3/3): Zahlreiche Ehrengäste nahmen an der Präsentation der bunten Lernwelt in der Franz Jonas-Schule teil. (Foto: Josef Vorlaufer)

Am 27. Oktober präsentierte die „Volksschule der Zukunft“ die Neugestaltung ihrer „bunten Lernwelt“.

In der Franz Jonas Volksschule wurde ein für ganz Niederösterreich einzigartiges Schulkonzept umgesetzt, wobei die Basis dafür umfangreiche Bauarbeiten bildeten, die rechtzeitig zu Schulbeginn abgeschlossen werden konnten.

Der gesamte Innenbereich der Franz Jonas Volksschule wurde in den Sommermonaten grundlegend umgebaut und neu gestaltet, nachdem letztes Jahr bereits die Fenster getauscht, die Fassade saniert, das Dach erneuert und ein Lift eingebaut wurde. Hervorzuheben ist, dass durch den Umbau wesentlich mehr Platz für den Unterricht und die Freizeit sowie für den Lehrkörper geschaffen wurde. Auf vier Ebenen gibt es nun jeweils drei Schulklassen samt Nebenräumen. Zusätzliche Maueröffnungen machen das Schulgebäude hell und freundlich. Außerdem wurde eine Freiklasse errichtet. Bei der Ausstattung setzt man auf die neuste Technik, Internetanschlüsse in allen Volksschulklassen und elektronische Schultafeln inklusive. Die Kosten für die im Vorjahr und heuer durchgeführten Baumaßnahmen belaufen sich inklusive der Einrichtung auf rund 4,5 Millionen Euro netto.

„Die Neugestaltung der Franz-Jonas-Volksschule ist ein Meilenstein in der Entwicklung der Bildungshauptstadt“ zeigt sich auch Bürgermeister Mag. Matthias Stadler begeistert von diesem neuen Schulkonzept und ergänzt „ aber nicht nur die Jonas-Schule sondern Bildung insgesamt ist uns etwas wert. Einen wesentlichen Schwerpunkt im Budget der Stadt für 2016 stellt der Bereich Bildung dar. Besonders für die Pflichtschulen sind hier bedeutende Investitionen vorgesehen. Nachdem bereits in den letzten 10 Jahren rund 16,4 Millionen Euro in die Instandhaltung und Sanierung der St. Pöltner Pflichtschulen investiert wurden, wurde dieser Weg auch im heuer fortgesetzt. Alleine im außer ordentlichen Haushalt der Stadt sind rund 2,4 Millionen Euro für die Schulen veranschlagt“.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice