St. Pölten Konkret

FH-Absolventin gewinnt begehrten Werbepreis

18.11.2016, von FH St. Pölten / EM

effie_steinbauer
Im Bild (1/1): Studiengangsleiter Helmut Kammerzelt gratulierte Birgit Steinbauer herzlich. Credit: FH St. Pölten / Harald Wimmer

Birgit Steinbauer, Absolventin des Studiengangs Media- und Kommunikationsberatung der FH St. Pölten, wurde bei der diesjährigen Verleihung der IAA Effie Awards mit Gold und Bronze in zwei Kategorien ausgezeichnet. Der Effie Award zählt zu den weltweit anerkanntesten und begehrtesten Auszeichnungen für Werbung und Marktkommunikation und wurde heuer zum 32. Mal vergeben.

Goldener Effie für Brustkrebsfrüherkennungskampagne
Birgit Steinbauer, die heute als Client Service Consultant bei der Agentur MediaCom tätig ist, konnte die Jury mit einer Media-Kampagne für das Österreichische Brustkrebs-Früherkennungsprogramm überzeugen und Gold in der Kategorie „Soziales“ mit nachhause nehmen. Darüber hinaus durfte sich die Media- und Kommunikationsberaterin über einen bronzenen Effie in der Kategorie „Finanzdienstleistung“ für das beworbene Produkt „durchblicker.at“ von Yousure Tarifvergleich freuen.

Kundinnen und Kunden mit maßgeschneiderten Strategien unterstützen
„Es ist ein gutes Gefühl, wenn ich meinen Kundinnen und Kunden mit effizienten und maßgeschneiderten Strategien dabei helfen kann, ihre Marketingziele zu erreichen. Dabei haben mich sowohl das Brustkrebs-Früherkennungsprogramm als auch durchblicker.at vor ihre eigenen spannenden Herausforderungen gestellt und gefordert. Der Erfolg der Kampagnen war dabei nur durch eine gute und intensive Zusammenarbeit mit den Kundinnen und Kunden möglich. Wenn es dann zusätzlich noch durch einen Effie belohnt wird, ist das darüber hinaus eine tolle Anerkennung, auf die ich wirklich stolz bin“, so Birgit Steinbauer.

Auch Studiengangsleiter Helmut Kammerzelt und sein Stellvertreter Harald Wimmer waren als Gäste bei der Effie-Gala anwesend und gratulierten der Absolventin zu ihrem großen Erfolg.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice