St. Pölten Konkret

Exkursion zu Bahnunternehmen

22.11.2016, von FH St. Pölten / EM

foto otfried knoll dsc07248
Im Bild (1/1): Die Studierenden bekamen bei der Exkursion interessante Einblicke in die Praxis. Credit: FH St. Pölten / Otfried Knoll

Bei einer Exkursion erhielten 22 Studierende des Master Studiengangs Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen der FH St. Pölten kürzlich interessante Einblicke in die Praxis: Am Programm standen die oberösterreichischen Unternehmen Stern & Hafferl und Gmundner Fertigteile sowie das Projekt StadtRegioTram Gmunden.

Bei der ersten Station der Exkursion, der neu erbauten Bahnwerkstätte Vorchdorf, begrüßte Geschäftsführer Günter Neumann von Stern & Hafferl (StH) Departmentleiter Otfried Knoll und die 22 Studierenden des Diplomandenjahrganges. Beeindruckend war die gerade im Gang befindliche Abladung einer neu gelieferten StadtRegioTram-Garnitur. Es folgten Vorträge über die Firmenstruktur, die Aufgaben der Infrastruktur- und Fahrzeugabteilungen und eine Präsentation des StadtRegioTram-Projektes im Detail. Beim anschließenden Rundgang durch die Bahnwerkstätte konnten Fahrzeuge mehrerer Generationen genau besichtigt werden. Außerdem bekamen die Studierenden im Bahnhof Vorchdorf das modernste Zugleitsystem Österreichs im Echtbetrieb zu sehen. In Gmunden folgte eine Besichtigung des aktuellen StadtRegioTram-Bauabschnittes in der Kammerhofgasse, beim Trauntor und auf der Traunbrücke. An diesen Stellen wurde die ganze Komplexität dieses Bauvorhabens, das höchste Ansprüche an die Bau- und Fahrzeugtechnik stellt, sichtbar.

Aha-Erlebnisse bei den Gmundner Fertigteilen
Am zweiten Tag besichtigten die ExkursionsteilnehmerInnen das Werk der Gmundner Fertigteile. Hier werden hochdauerhaft haltbare Bahnübergangselemente, Haltestellenmodule und Schaltstationen in innovativer Fertigungstechnik hergestellt. Die Produktionsweise und Exportstrategie dieses weltweit erfolgreichen Unternehmens führte zu manchen Aha-Erlebnissen auf Studierendenseite: So ist, um auf dem japanischen Markt reüssieren zu können, ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen in die dortigen Gepflogenheiten notwendig – eine Eigenschaft, die in den Studiengängen auch ausführlich trainiert wird.

Starkes Netzwerk für Studierende und Alumni
Die Studierenden zeigten sich vom Informationsgehalt und der Gastfreundschaft der Unternehmensgruppe beeindruckt und haben diese Exkursion als die beste ihrer gesamten FH-Zeit bewertet.
„Unser Anspruch ist Exzellenz. Sowohl fachlich, als auch persönlich. Hier jedes Jahr mit neuen Inhalten neue Begeisterung zu erzeugen ist ein anspruchsvolles Ziel, aber ich freue mich, dass es jedes Jahr wieder gelingt. Und wenn ich mithilfe meines Netzwerkes, das in mittlerweile vierzigjähriger Tätigkeit im Eisenbahnwesen entstanden ist, den Studierenden Starthilfe bei ihrer Karriereplanung geben kann, freut mich das ebenso. Was daran besonders schön ist: Sie wissen das auch sehr zu schätzen.“

info.termin am 5. Dezember
Für die Studiengänge Bahntechnologie und Mobilität (BA) und Bahntechnologie und Management von Bahnsystemen (MA) findet am 5. Dezember ein info.termin an der FH St. Pölten statt. Interessierte sind herzlich eingeladen - weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.fhstp.ac.at/infotermine.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice