St. Pölten Konkret

Bestes Ergebnis bei Prima La Musica!

14.03.2017, von Alfred Kellner

plm 2017-2 web
Im Bild (1/6): PreisträgerInnen der Musik- und Kunstschule St. Pölten (Foto: Alfred Kellner)
plm 2017-1 web
Im Bild (2/6): PreisträgerInnen der Musik- und Kunstschule St. Pölten (Foto: Alfred Kellner)
duo regenbogen web
Im Bild (3/6): Duo Regenbogen, Alexandra und Christina Auer (Foto: Alfred Kellner)
aglae stecher
Im Bild (4/6): Aglae Stecher (Foto: Alfred Kellner)
duo 12 web
Im Bild (5/6): Duo 12, Kimiya Vahid Zadeh, Hannah Zuser (Foto: Alfred Kellner)
florian wenda web
Im Bild (6/6): Florian Wenda (Foto: Alfred Kellner)

Die Musik- und Kunstschule der Landeshauptstadt St. Pölten entsendet niederösterreichweit die meisten SchülerInnen zum Bundeswettbewerb.

Hervorragendes Ergebnis für die SchülerInnen der Musik- und Kunstschule der Landeshautstadt St. Pölten beim Landeswettbewerb Prima La Musica 2017. Zum ersten Mal entsendet die Musik- und Kunstschule im Schulvergleich niederösterreichweit die meisten SchülerInnen zum Bundeswettbewerb!

Insgesamt wurden 16 SchülerInnen (2 SolistInnen und 6 Ensembles) zum Bundeswettbewerb in St. Pölten weitergeleitet (1. Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb). Darüberhinaus erhielten 10 SchülerInnen erste Preise, zwei mit Auszeichnung. 18 SchülerInnen erhielten zweite Preise.

„Herzliche Gratulation an alle PreisträgerInnen zu den großartigen Ergebnissen – wir sind sehr stolz!!! Neben Talent, Technik am Instrument und regelmäßigen Übezeiten bedarf es vor allem an Ausdauer und Konsequenz das Programm auf dieses hohe Niveau zu bringen. Ich möchte unseren SchülerInnen meine höchste Wertschätzung ausdrücken – es ist nicht selbstverständlich neben Schule und vielen anderen Verpflichtungen ein derart hohes Zeitpensum zu investieren!

Selbstverständlich gilt der Dank auch den LehrerInnen der Musik- und Kunstschule. Nicht nur der musikalische Vortrag wurde perfekt vorbereitet – auch auf pädagogischer und mentaler Ebene leisteten meine KollegInnen hervorragende Arbeit. Einerseits müssen Auftrittsangst und Nervosität auf ein erträgliches Maß reduziert, anderseits die beste Leistung zu einem bestimmten Zeitpunkt, dem Wettbewerb, abrufbar gemacht werden. Ein Drahtseilakt der viel Fingerspitzengefühl erfordert. Ich möchte allen KollegInnen gratulieren – wir sind ein tolles Team“, so der Direktor der Musik- und Kunstschule Dr. Alfred Kellner.

Erster Preis mit Weiterleitung zum Bundeswettbewerb: Aglae Stecher, Florian Wenda, Kimiya Vahid Zadeh, Hannah Zuser, Valerie Ettenauer (in zwei Ensembles), Jesus Carbo, Johanna Schlee (in zwei Ensembles), Alexandra Auer, Christina Auer, Flora Csanády, Katharina Auer, Johanna Lomoschitz, Klara Hochegger, Sophia Hanner.

Erster Preis mit Auszeichnung:
Lea Hermine Haider, Klara Schrabauer.

Erster Preis:
Lucia Schwarzmayer, Marlies Thürauer, Annalena Thürauer, Paula Steinauer, Evelyn Hehal, Victoria Schreiner, Fynn Summer, Raphael John, Nico Weber, Benedikt Schrabauer, Miriam Kaser, Simon Knittl.

Zweiter Preis:
Almuth Lintner, Destan Gercek, Lilly Feichtinger, Christina Wegenkittl, Marlies Kaser, Rita Schrabauer, Lara Neulinger, Anya Vavra, Veronika Schmid, Lorenz Perzl, Anna Lusser, Antonia Leitner, Eva Nusterer, Jonathan Huber.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice