St. Pölten Konkret

Förderstipendien für internationale Leistungen

26.01.2018, von FH St. Pölten / ES

fh-fördervereins-stipendien_1
Im Bild (1/1): Fördervereins-Obmann Helmut Kammerzelt (2.v.l.), Vizebürgermeister Franz Gunacker, Claudia Grötzl, Mitarbeiterin im International Office der FH St. Pölten (2.v.r.) und FH-Geschäftsführerin Gabriela Fernandes (re. außen) mit einem Teil der Stipendiatinnen und Stipendiaten. Credit: Wolfgang Mayer

Der Förderverein der Fachhochschule St. Pölten vergab kürzlich die Förderstipendien für das Studienjahr 2016/17: Insgesamt 14 Studierende wurden aufgrund ihrer herausragenden Leistungen ausgewählt. Unterstützt werden einerseits besondere internationale Projekte und andererseits Studierende mit ausgezeichneten akademischen Leistungen, die ein Auslandssemester oder -praktikum absolviert haben. Überreicht wurden die Stipendien im feierlichen Rahmen durch Vizebürgermeister Franz Gunacker, in Stellvertretung für Bürgermeister Matthias Stadler, und Fördervereinsobmann Helmut Kammerzelt.

Der Förderverein der FH St. Pölten vergibt jährlich Stipendien in der Höhe von jeweils 1.000 Euro zur Unterstützung von Studierenden mit besonderen Leistungen. Elf Studierende wurden diesmal mit einem Leistungsstipendium ausgezeichnet. Sie haben in der Förderperiode 2016/17 ein Auslandssemester oder -praktikum absolviert und zeichneten sich im Studienverlauf durch besonders gute Noten aus.

Drei weitere Studierende durften ein Förderstipendium entgegennehmen. Dieses würdigt herausragende internationale Vorhaben oder Projektarbeiten. Die Förderstipendiatinnen und -stipendiaten:

  • Marlene Schön, Studierende im Bachelor Studiengang Soziale Arbeit, nahm an der University Week in Helsinki (Finnland) zum Thema „Diversity in Contemporary Society“ teil. Eine dabei entstandene Radiosendung wurde u. a. im Campus und City Radio ausgestrahlt.
  • Nicole Baster, Studierende im Bachelor Studiengang Medientechnik, nahm an der Summer School in Oulo (Finnland) teil. Dabei entwickelten interdisziplinäre Teams diverse Apps von der Konzeption bis zum Prototypen. Weiters am Programm standen Meetings mit Firmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie und aus dem Gaming-Umfeld.
  • Max Heil und Felix Blasinger, beide Studierende im Bachelor Studiengang Medientechnik, gewannen bei einem Pitch mit ihrem Projekt „Slice of Reality“ ein Boot Camp an der Summer School der University of California in Berkeley (USA). Außerhalb des Programms nahmen sie noch an diversen Fachkonferenzen teil.

„Internationale Mobilität wird an der FH St. Pölten großgeschrieben und entsprechend auch aktiv unterstützt. Wir freuen uns, dass wir als Förderverein einen Beitrag zur Würdigung herausragender studentischer Leistungen leisten und den Studierenden mit Stipendien finanzielle Unterstützung bieten können“, so Helmut Kammerzelt, Obmann des FH-Fördervereins.

Im Studienjahr 2016/17 verbrachten insgesamt 73 Studierende der FH St. Pölten ein Auslandssemester, weitere 73 absolvierten ein Praktikum im Ausland.

„Ich bin stolz darauf, dass sich St. Pölten zu so einem renommierten FH-Standort entwickelt hat, und dass so viele Studierende und Absolventinnen und Absolventen großartige Erfolge feiern können. Mit den FH-Fördervereins-Stipendien wird der Fleiß jener Studentinnen und Studenten honoriert, die sich mit ihren Leistungen ganz besonders auszeichnen. Damit auch in Zukunft noch solche Erfolge gefeiert werden können, ist es wichtig, diesen Standort weiter zu fördern und auszubauen. Für den nächsten Ausbauschritt werden nun insgesamt 47 Millionen investiert, damit wird Platz für rund 3.800 Studierende geschaffen. Mit dem Neu- und Zubau sollen auch Möglichkeiten für start-ups geschaffen werden“, freut sich Bürgermeister Matthias Stadler, der bei der Überreichung der Stipendien von Vizebürgermeister Franz Gunacker vertreten wurde.


Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice