St. Pölten Konkret

NDU-Studierende konzipieren Neu- & Umgestaltung des NV-Centers

11.10.2018

ndu nv center
Im Bild (1/1): Studierende des Masterstudiengangs „Innenarchitektur & visuelle Kommunikation“ erarbeiten im NV-Center Konzepte und Gestaltungsideen für eine Neu- & Umgestaltung. (© NDU)

Immer wieder zeigen die Studierenden der New Design University (NDU) St. Pölten in der Innenstadt Präsenz. Nach der „best of 2018“ Ausstellung oder der Summer School in der ehemaligen Hausmann-Filiale in der Rathausgasse 3 geht es nun in die Passage des NV-Centers. Studierende des Masterstudiengangs „Innenarchitektur & visuelle Kommunikation“ erarbeiten vor Ort Konzepte und Gestaltungsideen für eine Neu- & Umgestaltung.

Der Schwerpunkt der Studierenden im ersten und dritten Semester des NDU-Masterstudiengangs „Innenarchitektur & visuelle Kommunikation (vormals „Raum- & Informationsdesign“) liegt in der Neu- & Umgestaltung der Passage des NV-Centers, das in der St. Pöltner Innenstadt beheimatet ist und dessen Geschäfts-, Büro- und Wohngebäude im Jahr 2012 umfassend renoviert wurden. Gesucht werden Ideen, die einerseits den Stadtraum erweitern und andererseits Stadtbewohnerinnen und -bewohner sowie Mieterinnen und Mieter nachhaltig in die Passage bringen sollen. In einem vor Ort eingerichteten Studio werden von den Studierenden Konzepte und Gestaltungsideen erarbeitet. Fokus liegt dabei auf einer Neuprogrammierung der Passage, der generellen Atmosphäre, dem Branding bis hin zur Orientierung – vor allem aber soll sich die Passage in das Stadtleben integrieren. Im Rahmen eines einwöchigen „Kurzprojektes“ soll für das gerade bezogene gemeinsame Studio eine Identität geschaffen werden. Unterschiedliche Aspekte, wie der Name des „neuen Ortes“, die Kommunikationskanäle, die Raumnutzung sowie Regelwerke zur gemeinsamen Nutzung, werden von den Studierendengruppen gerade thematisiert.

Laufende Informationen zu diesem Projekt finden Sie am Blog: www.raumundinformation.com

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice