St. Pölten Konkret

HTL ist Klimabündnisschule

26.02.2015, von Martin Koutny

HTL ist Klimabündnisschule
Im Bild (1/1): Ende Februar konnte die Aufnahme der Abteilung Elektrotechnik der HTL St. Pölten in das Klimabündnis gefeiert werden: v.l.n.r. stehend DI Franz Angerer, Leiter der Geschäftsstelle für Energiewirtschaft beim Amt der NÖ Landesregierung, Dir. Hofrat Dipl.-Ing. Johann Wiedlack, Direktor der HTBLuVA St.Pölten, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler, AV RR Dipl.-Ing. Hermann Binder, Abteilungsvorstand Elektrotechnik, Ing. Gerhard Hinterhofer, Leiter des KNX Ausbildungszentrums der HTL, DIin Christiane Barth, Klimabündnis NÖ, Mag.a Dorothea Mayr, Initiatorin des Beitritts der Abteilung Elektrotechnik zum Klimabündnis, sie unterrichtet Naturwissenschaften (Chemie), SOPK (Sozial- und Personalkompetenz) und Mathematik, DIin Ingrid Leutgeb-Born, Klimabündnis Koordinatorin Magistrat St.Pölten, DIin AngelaRosenthaler, ÖKOLOG Beauftragte, v.l.n.r. vorne: Schüler der Abteilung Elektrotechnik Mario Blauensteiner, Vincent Amon, Jürgen Altenriederer und Patrick Gastmayr (Josef Vorlaufer)

Ende Februar wurde die Abteilung Elektrotechnik der HTL St. Pölten in das Klimabündnis aufgenommen und die Urkunde über die Mitgliedschaft überreicht. Die SchülerInnen der Elektrotechnik haben nämlich 14 Klassenräume im neuen Schulgebäude der HTL mit moderner Regeltechnik ausgestattet, um Energie einzusparen. So schaltet sich z.B die Heizung ab, sobald ein Fenster geöffnet wird und auf Monitoren ist der momentane Energieverbrauch jederzeit festzustellen. Die Energiesparmaßnahmen haben zur Einsparung von etwa 30% des Energieaufwandes geführt. Gerade in Sachen Klimaschutz kommt den Schulen eine besondere Bedeutung zu, da sie durch Ausbildung und Vorbildwirkung den Grundstein für den sorgfältigen Umgang mit Energie der künftigen Technikerinnen- und Technikergenerationen legen.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice