St. Pölten Konkret

Kinderbetreuung im Sommer: Plätze frei

11.06.2015, von Thomas Kainz

nachmittagsbetreuung otto glöckel schule 1
Im Bild (1/1): Spielerisches Lernen im Kindergarten und in den Horten: Letzte Plätze für Ferienbetreuung im Sommer sind noch verfügbar (Foto: Josef Vorlaufer)

1.550 Kinder nutzen die Sommer-Ferienbetreuung in den Kindergärten und Horten der Stadt. Das Angebot wird gut angenommen, es sind jedoch noch vereinzelte Plätze frei.

„Die Ferienbetreuung im Sommer ist für die Eltern eine wichtige Unterstützung und Entlastung. Wer eine Betreuung braucht, bekommt auch einen Platz“, hält Bürgermeister Mag. Matthias Stadler fest.

Anmeldungen sind je nach Verfügbarkeit noch direkt im jeweiligen Kindergarten bzw. Hort oder bei der städtischen Schulverwaltung unter Tel. 02742/333-2661 möglich.

Betreuung im Kindergarten
St. Pölten bietet bereits seit dem Jahr 2007 einen Ferienbetrieb in den Kindergärten an. Die angebotenen Plätze werden gut angenommen. Sehr viele Eltern machen von diesem kostenlosen Angebot (bis 13 Uhr) Gebrauch und melden ihre Kinder an, jedoch kommen in den Ferien viele angemeldete Kinder urlaubsbedingt nicht in den Kindergarten.

Derzeit sind rund 900 Kinder zur Betreuung in der NÖ Landeskindergärten der Stadt St. Pölten angemeldet, wo sie durch die Kindergartenpädagoginnen und die Kindergartenbetreuerinnen bestens betreut werden.
Von 27. Juli bis 14. August bleiben die Kindergärten für eine Grundreinigung geschlossen.

Während der Ferienzeit in St. Pölten sind, verteilt über das ganze Stadtgebiet von St. Pölten, insgesamt 22 Kindergärten (39 Gruppen) in der Zeit von Montag bis Freitag von 7 bis 16 Uhr für Kinder ab 2,5 Jahren geöffnet. In allen Kindergärten der Stadt St. Pölten wird die Versorgung mit dem Mittagessen angeboten. Der Essenspreis beträgt 2,70 Euro pro Portion. Die Vorschreibung erfolgt monatlich im Nachhinein.
Die Kosten für die Betreuung von 13 bis 16 Uhr (bis 13 Uhr kostenfrei) sind landesgesetzlich wie folgt geregelt:

  • Bis 20 Monatsstunden: 30 Euro
  • Bis 40 Monatsstunden: 50 Euro
  • Bis 60 Monatsstunden: 60 Euro
  • Ab 61 Monatsstunden: 80 Euro

Unterstützungen auf Grund des Familieneinkommens können beim Amt der NÖ Landesregierung beantragt werden.

Betreuung in den Kinderhorten
Auch in den städtischen Kinderhorten wird eine Kinderbetreuung für die Schulkinder in den Sommerferien angeboten. Insgesamt stehen in den Ferien vier städtische Kinderhorte sind in der Zeit von Montag bis Freitag von 8. bis 16 Uhr zur Verfügung. Die Elternbeiträge für die St. Pöltner Horte sind sozial gestaffelt.

Die Hortbesuchsgebühr richtet sich nach folgender Bemessungsgrundlage:
Jährliches Nettofamilieneinkommen/monatlicher Hortbetrag
bis 11.222 Euro: 33 Euro
von 11.222 Euro bis 19.500 Euro: 66 Euro
ab 18.501 Euro: 110 Euro

Zusätzlich zur Hortbesuchsgebühr fallen Kosten für das Mittagessen (2,70 pro Portion) sowie Halbjährlich ein Unkostenbeitrag von 25 Euro an.
Für Vollzahler reduziert sich die Hortbesuchsgebühr um 50 Prozent, wenn das Kind den Hort nur an zwei Tagen in der Woche oder wöchentlich bis zu 10 Stunden besucht.
Mehrkindermäßigungen: Für jedes zweite und weitere den Hort besuchende Kind beträgt der Hortbeitrag 80 Prozent des vollen Hortbeitrages. Für Kinder, die nicht in St. Pölten ihren Hauptwohnsitz haben, gewährt die Stadt St. Pölten keine Zuschüsse zu den Hortgebühren; die Hortgebühr verdoppelt sich.

Die Horte in der Maria Theresia-Straße, der Grillparzer-Schule, in Wagram und in St. Georgen sind in den Ferien von Montag bis Freitag von 7 bis 16 Uhr geöffnet.
Von 27. Juli bis 14. August bleiben auch die Horte für eine Grundreinigung geschlossen.
Insgesamt werden in den sechs Ferienwochen rund 650 Kinder in den vier Hortstandorten bestens durch Sozialpädagoginnen betreut.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice