St. Pölten Konkret

Schüler pflegten „LA DONNA“

03.08.2015, von Thomas Kainz

erbegess la donna bewegungsbank pflege (1)
Im Bild (1/2): Alle notwendigen Materialien wurden von der Stadtgärtnerei zur Verfügung gestellt, die Arbeiten erledigten die Kinder selbständig. (Fotos: zVg)
erbegess la donna bewegungsbank pflege (2)
Im Bild (2/2): Die Ziele des Projektes: Kompetenzentwicklung in den Bereichen soziales Lernen, Zusammenarbeit im Team, mit Arbeitsgeräten richtig hantieren, Arbeitsabläufe besprechen, Benehmen bei Tisch und die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls.

SchülerInnen der 4. Klasse der Franz Jonas Volksschule lernten am Beispiel der Bewegungstreffbank in der Prater Lounge den Umgang mit öffentlichem Gut.

Im Rahmen des Gesamtgesundheitsprojekt „ERBEGESS Natur“ unter der Leitung von Annemarie Heinreichsberger und Brigitte Steurer, Klassenlehrerin der 4. Klasse der Franz Jonas Volksschule, sowie Stadtgärnter Robert Wotapek und seinem Team stand für die SchülerInnen zuletzt Lernen in der Natur am Programm.

Als die „LA DONNA Bewegungstreffbank“ im Oktober 2013 den SchülerInnen in der Prater Lounge, nahe dem Hammerpark, übergeben wurde, war die Freude groß. Diese wurde in ein gesamtgesundheitsorientiertes, tägliches Projekt (Ernährung, Bewegung, Gesundheit und Soziales) integriert. Die „LA DONNA Bewegungstreffbank“ wurde so über 200 mal von Schulklassen besucht und zu Bewegungsübungen eingesetzt, es war also an der Zeit diese Bank neu zu lackieren.
„Unterrichtziel war es, in diesem Projekt Umgang mit öffentlichem Gut verstehen zu lernen“, so die Projektleiterin Annemarie Heinreichsberger.
Vom Abschleifen bis zum Lackieren, wurden verschieden Arbeitsgruppen gebildet. Alle SchülerInnen wechselten nach geraumer Zeit in eine andere Gruppe, so dass sie jeden Arbeitsbereich kennenlernen konnten. Anschließend wurde die vorbereitete, gesunde Jause gemeinsam miteinander genossen.

Kommentare powered by Disqus.

Copyright 2018 St. Pölten Konkret Online, Magistrat der Landeshauptstadt St. Pölten/Medienservice